Archiv
Kategorien

Ärgerlich Werbebanner

Mal etwas Alltägliches zur Abwechslung. Tagtäglich sehe ich auf meinem Facebook Account Werbung. Während der vergangenen Wochen war das immer welche von „Hello fresh“. Tagtäglich sprang mir nach dem Aufrufen diese Werbung ins Auge und das gar nicht mal am Anfand der Seite, nein, etwas darunter. Das nervt, wie überhaupt jede Werbung nervig ist, egal wo und wofür. Natürlich gibt es auch echt geniale Spots und an Weihnachten freue ich mich immer auf die Werbung der Weihnachtstrucks von Coca Cola. Aber wirklich gute Werbung ist selten geworden.
Das nächste sind die ständigen Banners, die sich egal wo öffnen. Ja, ich weiß, auch das bringt Geld, aber Hand aufs Herz wer schaut sich das wirklich an? Ich nicht, ich suche verzweifelt um das entstandene Bild herum das „x“ um das Ungemacht schließen zu können, was nicht immer ganz einfach und mehr als ärgerlich ist. Wäre das nur ab und an mal okay, aber so wie das im Moment ist, ist es einfach eine Plage. Bei Spiegel online zum Beispiel, wenn man die Schlagzeilen aufruft muss man sich erst durch eine Menge Werbung scrollen, bis man zu dem wirklich Wichtigen kommt. Wenn das so weiter geht, dann scrollt man sich erst mal über fünf Werbeblöcke weg, ohne diese überhaupt anzuschauen bevor man zu der ersten Meldung überhaupt kommt. Spiegel online ist hier nur stellvertretend genannt.
Kommen wir zu Facebook zurück. Zuckerberg geht davon aus, das ist seine Zukunftsvision, dass die Nutzer sich über die angebotene Werbung zum Kauf entschließen, von Facebook aus dann den Kauf abwickeln, worauf dann bei ihm bei jedem Kauf die Kasse klingelt. Mache ich das? Ne. Mache ich nicht. Ich gehe anders vor. Noch bevor ich mich informiere, weiß ich im Grunde schon, was ich haben möchte, der Rest ist dann nur noch eine Frage des Preises, ob es irgendwo einen günstigeren Anbieter haben möchte. Schaue ich mir all die Rezensionen über ein Gerät oder ein Produkt, das ich haben möchte, an? Nein, mache ich nicht. Ich sammle meine eigenen Erfahrungen. Inzwischen kann man sich für sehr wenig Geld solche Rezensionen und Testberichte einzeln kaufen. Das ist „a Schmarrn“. Wenn man manchmal ganz genau hinschaut, nein hinliest, dann kann man gefakte positive oder negative Bewertungen sehr gut herausfiltern. Das klingt immer gleich, aber eben nicht repräsentative, wie auch Testergebnisse eher nicht mehr vertrauenswürdig sind und grundsätzlich nicht mit meinen Erfahrungen konform gehen.
Jetzt mal im Ernst geht mal durchs Netz und schaut nach einer Kloschüssel. Macht das gemütlich und mit aller Ruhe und wenn ihr dann zurück zu Facebook kommt, dann seht ihr, dass euch Kloschüsseln angeboten werden bis zum Abwinken und das obwohl ihr gar keine braucht oder Euch längst schon entschieden habt. Ich weiß nicht wie ihr das macht, aber mir würde niemals in den Sinn kommen über einen entsprechenden Werbebanner der mir bei FB angeboten wird, zu kaufen.
Kommen wir zurück zu meinem Ausgangspunkt nämlich „Hello fresh“, nette Geschäftsidee, aber für mich einfach uninteressant und ich war nur dort gelandet, weil ich einen Gutschein hatte, aber den lieber verfallen ließ, als noch ordentlich Knet aufzupacken. Wir fahren zum Bauern und decken uns dort selbst ein, sehen was wir kaufen, suchen uns das aus, was uns gefällt. Es wird irgendwann noch so weit kommen, dass wir einkaufen gehen und wenn nach Hause kommen die Artikel bei FB als Werbung finden, die wir gerade gekauft haben. Natürlich weiß ich, dass wir alle manipuliert werden und Werbung hierzu ein probates Mittel ist. Auf Tests möchte ich mich nicht verlassen, habe ich noch nie getan. Wenn ich ein Gerät kauf, dann weiß ich meist, was ich haben möchte.
Übrigens war gerade die Mikrowelle kaputt gegangen. Nach fast dreißig Jahren hat sie sich einfach verabschiedet, hatte keinen Bock mehr gehabt ihren Dienst zu tun und ihre Rente in Anspruch genommen. Sei es drum hat sie sich verdient. Es hat noch keine zwei Wochen gedauert bis eine, deren Leistung mir zugesagt hat, im Angebot war und die habe ich gekauft. Ohne Werbung, ohne Tests, ohne Meinungsspiegel. Eigentlich eine Unverschämtheit jede Art von Testberichten oder Rezensionen über dieses Gerät zu ignorieren und einfach zu kaufen, oder?
Ich lehne Werbung keinesfalls ab, sie kann schön sein, sie kann witzig sein, sofern sie nicht von Potenzstörungen oder Stuhlgangproblemen handelt. Werbung gefällt mir durchaus, aber das, was gerade abgeht ist nur nervig und nur störend und wäre Mensch würde er sagen: „Ätsch! Von Euch kaufe ich jetzt erst recht nichts!“.
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, genießt das Wetter draußen, denn es soll schön werden. Lauft den Berlin-Marathon mit, das soll Spaß machen. Laßt es Euch gut gehen!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren