Archiv
Kategorien

Die beste Freundin

Du gewinnst jeden Schönheitswettbewerb gegen sie. Sie ist gegen dich richtig plump. Aber Du kann ist ihr alles erzählen, sie hört immer zu, antwortet gelegentlich, aber nur dann, wenn du das willst. Sie schluckt was du ihr gibst, nicht ganz kommentarlos, aber sie tut es. Sie hat Macht. Sie ist zuverlässig, dreht ihre Runden und ohne sie bist du schlicht aufgeschmissen. Aber du kannst sie immer gegen eine andere austauschen.

Die wirklich einzige, richtige Freundin im Leben einer Frau ist ihre Waschmaschine. Mal ehrlich ist doch so. Sie schluckt, was du ihr vorsetzt, meckert nicht, egal wonach das riecht und schmeckt. Du kannst ihr erzählen was du willst, du wirst niemals Widerspruch hören. Na gut, sie rattert und knirscht, macht vertraute Geräusche, wenn sie auf Touren kommt. Ist nicht die Waschmaschine die beste, wichtigste Freundin im Leben einer Frau? Das ist doch das Gerät, auf das wir Frauen am wenigsten verzichten wollen, mehr noch wir drehen fast durch, wenn sie uns nicht mehr ertragen kann und deswegen ihren Geist aufgibt. Ohne sie geht gar nix. Es war immer schon mein Albtraum, wenn die Waschmaschine kaputt gegangen ist und das ist sie natürlich immer dann, wenn man sie ganz dringend gebraucht hat. Nur wer das kennt, weiß wie schnell sich Wäsche ansammelt, vor allem dann, wenn man kleine Kinder hat. Ich hatte drei Kinder und die Maschine ist tagtäglich gelaufen. Heute ist das natürlich anders. Die Kinder sind aus dem Haus, so oft muss ich sie nicht mehr anwerfen.

Es gibt da noch ein Gerät, das nicht so ganz unwichtig ist, das ist die Spülmaschine. Wer an ein solches Gerät gewöhnt ist, der hat zum Kochen ein üppiges Geschirraufkommen. Doch, wirklich, das geht ratz fatz, dass man sich daran gewöhnt gar nicht erst nach dem bereits gebrauchten Löffel zu suchen, man nimmt sich einen neuen. Nun hat sich aber unsere Spülmaschine gedacht, Leute ich mach mal Urlaub, macht euren Mist allein und hat sich gestern Abend aus ihrem Dienst verabschiedet. Nein, das ist keine alte Maschine und sie ist mit Sicherheit zu reparieren, aber der Inhalt der Maschine, na ja, den musste ich dann heute früh eben mal spülen, gestern war mir das dann deutlich zu spät, weil die Maschine immer erst spät am Abend läuft. Ätsch! Ich habe schon einige Waschmaschinen und Spülmaschinen gehabt, meist von Siemens, was aber an unseren besonderen Lebensumständen damals lag, aber noch nie waren die Maschinen so schlecht wie sie das heute sind. Nicht unbedingt im Ergebnis ihrer Arbeit, aber so rundherum meine ich, dass meine Freundinnen stark nachgelassen haben. Schon sehr früh fangen sie mit Defekten an, so dass einem die Lust vergehen kann die Geräte anzuwerfen. Ja ja ich weiß, aber auf der anderen Seite, wer hat schon Lust mehr Zeit mit Arbeiten zu verbringen, die man nicht mag, als notwendig? Mit der Hand waschen? Sicher das ginge, aber das Ergebnis ließe sehr wahrscheinlich zu wünschen übrig. Ich kann mich schon noch daran erinnern, dass bei uns die Kochwäsche auf dem Herd vor sich hin köchelte. Wer will heute anstatt leckerer Gerichte schon den Topf mit Wäsche auf dem Herd stehen haben? Und günstiger als die Maschinen laufen zu lassen ist das angesichts der Strom- und Wasserpreise auch nicht unbedingt. Ich wasche nichts mit der Hand, egal was es ist. Wenn meine Freundin, die Waschmaschine das Teil dann etwas schräg ausspuckt, dann liegt das am Material keineswegs an meiner Freundin der Waschmaschine. Was sind wir Frauen doch bescheiden, wenn ich das mit den liebsten Freunden der Männer vergleiche.  

Nun stehen mir Tage mit Reparaturversuchen bevor, schätzungsweise muss die Pumpe der Spülmaschine ausgetauscht werden. Na ja, es war vor einiger Zeit zu lesen, dass die Maschine alle eine sogenannte „Sollbruchstelle“ haben und nach drei Jahren kaputt gehen. Wegwerfgesellschaft. Kommt aber nicht in Frage. Irgendwas wird uns das schon einfallen. Wäre doch gelacht.

Ich hoffe, ihr könnt mit Euren Freundinnen, den Wasch- und Spülmaschinen in den Mai tanzen und müsst nicht per Hand schrubben und spülen. Es geht in den Mai, den Wonnemonat und somit unweigerlich in den Sommer. Es soll die Sonne heute scheinen, na ja so richtig warm, also über 20° werden das aber nicht sein. Egal wie auch immer genießt den Feiertag morgen: Laßt es Euch gut gehen.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren