Archiv
Kategorien

Donnerstag – Klatschtag

Der letzte Donnerstag in diesem Jahr. Schon das Jahr Revue passieren lassen? Ich finde das wichtiger als sich für das nächste gute Vorsätze zu schaffen, das klappt eh in den seltensten Fällen. Der eigene Rückblick, ob er lohnt muss jeder für sich selbst entscheiden, manchmal schon, manchmal einfach nicht. Dann muss aber gut sein und man sollte das Unangenehme unter Ulk verbuchen, das Positive für sich mitnehmen. 365 Tage sind bald durch, die drei, die noch zwischen uns und 2012 stehen, schaffen wir auch noch. Ich bin mir sicher, dass wir alle tolle Zeiten hatten, aber auch solche, die man nicht noch mal haben muss, dass wir gelobt und verletzt wurden, mit und ohne Bedauern, wir haben gelacht und geweint, wer weiß das in allen Situationen noch? Wir werden auch in 2012 lachen und weinen, und freuen und die Welt verfluchen, ebenso wie uns an ihr erfreuen. Aber egal was auch immer ist, das Leben ist herrlich und es geht immer weiter voran, nach jedem Tal kommt auch wieder ein Anstieg, nach jedem Regen wird die Sonne wieder scheinen. Ich wünsche Euch allen jetzt schon ein gutes, erfolgreiches Jahr, Gesundheit vor allem, beruflichen Erfolg, Liebe und innere Gelassenheit. Nun genug, jetzt wird geklatscht.

Prinz Harry von England, der Party Prinz, der allzu gerne aus der Rolle fällt, der Junge, der auf mich getrieben wirkt, dessen Herkunft nur seine verstorbene Mutter weiß. Oder wissen wir das nun alle, da die „Neue Post“ Bilder von Prinz Charles und seinem Sohn Prinz Harry miteinander vergleicht und Ähnlichkeiten feststellt, die nur den Schluss zulassen sollen, dass Charles der Vater ist. Man hat sich die Mühe gemacht Prinz Harry altern zu lassen, gab ihm den gleichen „ich-werde-wohl-niemals-König“-Blick seines Vaters und erzählt dem Prinz, dass er nun beruhigt sein kann, denn Charles sei sein Vater. Ich kann mich dunkel erinnern, dass Charles einen Vaterschaftstest gemacht haben soll, bin mir da aber nicht sicher, außerdem soll das nicht unser Problem sein. Laut der Gazette kann nun die „Geheimakte Harry“ für immer geschlossen werden. Dann machen wir das, wir schlagen sie zu.

Eindeutiges Indiz für eine Schwangerschaft am englischen Hof ist die Absage des Winterurlaub, des jungen Paares Prinz William und Prinzessin Kate. Warum soll sie ihren Winterurlaub absagen wegen einer Schwangerschaft? Sie könnte statt Skifahren einfach spazieren gehen. Immerhin, das haben wir ja alle durch die Nachrichten erfahren, ist Prinz Philip über Weihnachten erkrankt. Egal wie auch immer der Mann ist 90 Jahre alt und da kann alles passieren, was nicht passieren soll, obwohl es, auch in den Kreisen,  gelegentlich der Natur und nicht dem eigenen Willen nach geht.

Apropos Natur und Gang der Zeit. 108 Jahre wurde Johannes Heesters alt. Dass er der dienstälteste Entertainer war, ist unbestritten, ob das immer schön anzusehen war, für mich nicht und kann mir nicht vorstellen, dass ihm das immer Spaß gemacht hat. Bewundert habe ich ihn nicht deswegen, im Gegenteil ich habe mir seine Auftritte nicht gegeben. Das hat für mich ein wenig mit Würde zu tun, die ich in diesem Fall gänzlich vermisst habe.

Kurt Felix, wer erinnert sich noch an den Moderator von „Verstehen Sie Spaß?“. Er ist mit seit unglaublich langer Zeit mit der Sängerin Paola verheiratet. Die „Freizeit Revue“ hat einen Artikel über ihn geschrieben,  der er ein zweites Mal an Krebs erkrankt ist. Bei dieser Gelegenheit erfahren wir, dass Karl Dall in Kanada ein Haus hat, augenscheinlich zeitweise dort lebt. Karl Dall, Marke für sich, gelegentlich nervig, gebe ich gerne zu, aber passt schon, geht so.

Die schwangere Kronprinzessin Viktoria darf natürlich nicht fehlen. Wie die meisten Menschen feiert sie mit ihrer Familie Weihnachten, singt ihrem Baby deutsche Weihnachtslieder vor und freut sich an Bildern aus ihren eigenen Kindertagen. Gut so. Nachzulesen in „die aktuelle“. Hier gibt es übrigens eine Menge Bilder prominenter Babys, die in 2011 geboren worden sind. Und ein Rückblick gehört den prominenten Hochzeiten.

Das Cover der „Frau im Spiegel“ wird von Veronica Ferres geziert. Es wird innen drinnen über prominente Frauen und ihr Liebesleben 2012, ihr Liebesglück, ihre Aussichten, ihr Vorhaben berichtet. Sagen wir mal so, egal was die Frauen erzählen, da gehören immer zwei dazu.

Im Rezeptteil der „Freizeit Revue“ finden wir das Jahres-Horoskop für das kommende Jahr. Hand aufs Herz, wer nach nicht wenigstens mal, wenn er eins in der Hand hatte, darin gelesen? Ich schon, aber wenn ich ehrlich bin, habe ich keine Ahnung was drin steht, ich habe es mir nicht gemerkt, es kommt ohnehin wie es kommt. Natürlich können wir unser eigenes Leben beeinflussen, können Entscheidungen treffen, aber wenn man den Job hinschmeißt, dann muss man trotzdem essen und trinken, nur mal so am Rande bemerkt. Es kommt wie es kommt bedeutet nicht, dass man alles hinnehmen muss, ergeben verharren soll bis alles vorbei ist. Ich finde, dass wichtig ist, dass man am Ende des Jahres sagen kann, dass man nichts von all dem Gelebten bereut. In diesem Sinn rutscht gut hinein, legt einen supertollen Start hin und wir lesen uns wieder in 2012.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren