Archiv
Kategorien

Donnerstag – Klatschtag

Die „Neue Post“ hat sich für ein Bild von Markus Lanz auf ihrem Cover entschieden. Dem smarten Lächeln allerdings widerspricht die Schlagzeile „Liebesdrama“. Letzte  Woche habe ich darüber geschrieben, dass er sich mit seiner Frau auf dem roten Teppich gestritten hat. Hat was, ein Streit auf dem roten Teppich. Ob es allerdings wirklich ein Streit gewesen war und nicht nur ein kleinerer Disput?

Ein Mann auf seinem beruflichen Olymp, wird zur Zeit als kommender Moderator von „Wetten dass…?“ gehandelt, ist bekannt für seine Reisen in kältere Regionen dieser Erde, moderiert Talkshows im ZDF und die Kochsendung am Freitag Abend. Ein smarter Typ, Traum aller Schwiegermütter. Nun scheint es eben mal in seiner Ehe geknallt zu haben. Da gleich von einer Krise zu reden, wäre übertrieben. Wer hat sich noch nie mit seinem Partner oder seiner Partnerin gestritten? Und wer hat dies schon mal auf dem roten Teppich getan? Wobei ich gerne Mäuschen wäre auf dem roten Teppich oder am Ende des Teppichs. Schätze mal, dass da so einiges hin- und hergezischt wird.

Thomas Gottschalk, ein Dauerbrenner im Moment. Hätte er Traumquoten, so würde kein Mensch über seine Sendung reden, würde er nur halb so oft Thema der Gazetten sein. So aber sind seine Quoten im Keller, was nicht wundert, falsches Konzept zur falschen Sendezeit. So muss man das wohl bezeichnen. Vielleicht wäre es schöner, wenn es keine Sendung im Format einer Late-Night-Show wäre, sondern mehr familiär am Abendbrottisch. Ob das besser wäre? Ich denke schon.

Boris Becker, so schreibt die Gazette, habe finanzielle Probleme. In Mallorca  wartet der Gärtner auf seine 300.000 Euro, hier in Deutschland ein offenes Darlehen von 500.000 Euro nebst Zinsen und sonstigen Kosten. Eine ordentliche Stange Geld. Bei der Vielzahl seiner Kinder und Frauen, seinem Lebensstil und der Tatsache, dass er allenfalls die Marke „Boris Becker“ anzubieten hat, kein Pappenstiel. Obendrein scheint es in seiner Ehe zu kriseln. Man sagt er sei ein sehr guter Pokerspieler, hat hier auch einen Sponsoren, aber ich wage zu bezweifeln, dass das Glück ihm da immer hold sein kann. Andere Spieler haben auch gute Blätter. Er hat als Sportler tolle Leistungen vollbracht, aber als Geschäftsmann wohl nie die glückliche Hand gehabt und wenn es eng wird, ob es da sinnvoll ist in Miami am Pool zu liegen, weiß ich auch nicht. Vielleicht sollte er seine Angelegenheiten selbst in die Hand nehmen und nicht als abgeben, denn auch das kostet eine Menge Geld.

Nach Christian Wulffs Rücktritt fangen die Spekulationen um seine Ehe an. Die Frage, die so manch Sensationsreporter sich nun stellt ist die, ob seine Ehe das aushält, oder ob Frau Wulff, nachdem der Glanz des Rampenlichts verloschen ist, die Segel streichen wird. Egal ob das passieren wird oder nicht, ich finde das hat immer einen schalen Beigeschmack. Vielleicht hat sie ja den Mann geheiratet weil sie ihn liebt, nicht weil er im Rampenlicht stand. Diese Möglichkeit sollte man nicht ausschließen.

Das Cover von „die aktuelle“ ziert ein nicht gerade vorteilhaftes Bild von Heidi Klum. Ungeschminkt, ohne Make up sieht sie aus wie Jule von nebenan. So könnte sie in der S-Bahn neben mir sitzen und ich würde sie nicht erkennen. So könnte sie zu meinem Bäcker gehen und niemand würde glauben, dass Heidi Klum neben mir steht. So war sie an ihrer Haustür zu sehen, als plötzlich Seal aufgetaucht war. Herein gebeten hat sie ihn augenscheinlich nicht. Zuerst, so interpretiere ich die Bilder, hört sie ihm zu, um ihm dann gewaltig die Meinung zu geigen. Ob er gegangen ist? Wir wissen es nicht.

Die „Frau im Spiegel“ zeigt Markus Lanz mit seiner Frau auf dem Cover. Nachdem es sicher scheint, dass er „Wetten dass …?“ moderieren soll, werden wir noch häufiger das Vergnügen haben.

Gottschalks Frau Thea weilt in Deutschland, da es ihm im Anbetracht seiner Quoten nicht gut geht und sie ihn trösten muss. Ich drücke das mal so aus: Die beiden sind seit anno zwick verheiratet. Ob sie glücklich sind, keine Ahnung, man hat wenig über Allüren Gottschalks gelesen, was bedeutet, dass er entweder sehr diskret war oder keine hatte. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, dann fällt mir, wenn ich sie bei öffentlichen Auftritten sehe, immer das Wort „Schabracke“ ein. Nein, sie muss nicht rank, schlank und dünn sein, sie muss nicht altbacken aussehen, aber sie war sicher mal eine sehr attraktive Frau, was sie heute gut zu verstecken weiß. Schade.

Wenn Stars bei Partys erscheinen, dann kommen sie nicht einfach so. Entweder sie werden für ihren Auftritt dort bezahlt, oder sie stehen auf der Gästeliste. Beispiel, wenn bei der Eröffnungsparty einer Firma ein Boris Becker aufschlägt, dann dürfte das bezahlt sein, was bedeutet Becker bekommt für seinen Auftritt entsprechend Geld. Die machen ja nichts oder nur wenig umsonst. Wenn er beim Wiener Opernball erscheint, dann hat er entweder die Eintrittskarten selbst bezahlt oder wie im Fall Lothar Matthäus von einem Unbekannten (ha ha ha) Gönner geschenkt bekommen. In keinem Fall aber bedeutet das, dass die auch tanzen können, so scheint diese Sportart an Boris Becker vorbei gegangen zu sein, denn er tanzte nicht. Na ja vielleicht war er ja auch verletzt.

Ich wollte nichts zu Whitney Houston schreiben, aber irgendwie kommt man an dem Thema nicht vorbei. Zwei Dinge Bobby Brown, der Ex-Mann und Vater von Tochter Bobbi Kristina und die Tochter selbst. Wie nicht anders zu erwarten war, hat er sich bei der Trauerfeier daneben benommen. Was denkt der Mann, wer er ist? Er war nach langem Hin und Her dann doch eingeladen, er hätte zwei Personen mitbringen können. Was macht er? Er bringt neun Personen mit, wollte neben seiner Tochter sitzen, keine gute Idee und wundert sich, wenn man das nicht zulässt. Aber anstatt einzulenken hat er die Trauerfeier verlassen noch bevor sie begonnen hat. Tochter Bobbi-Kristina hat ein Alkohol- und Drogenproblem, das ist ein offenes Geheimnis. Bleibt ihr zu wünschen, dass der Tod ihrer Mutter ein heilsamer Schock für sie war und sie auf Entzug gehen wird. Vielleicht wäre Bildung, einen Beruf erlernen auch keine schlechte Idee. Ich wünsche ihr, dass sie die Kurve bekommt und einen anderen Weg als ihre Mutter einschlägt.

Ich könnte diese Woche endlos weiter schreiben, aber wie das so ist, irgendwann muss ich zum Ende kommen und widme mich dem Kulinarischen Teil. Wer nach dem Rezeptteil der „Freizeit Revue“ kochen will, der kocht diese Woche mit Christian Rach. Es gibt Linguine mit Limette und Minze, Tomatensalat mit Ziegenkäse, Basilikum-Gnocchi, Lammkarree mit Sesam, Kalbskotelett mit Schalotten, Calamaretti mit Zucchini, süße Speisen scheint der Koch keine zu kennen, die kann ich leider nicht nennen.

Einiges ist dabei, das ich essen würde, wenn man es mir vorsetzt. Lasst Euch mal verwöhnen, geht schwimmen, vielleicht in ein Spa, dort gleich verwöhnen, eine Massage, Sauna und weiß ich was sie noch alles anbieten. Oder wie immer geht spazieren, so kalt ist nun auch nicht mehr und sollte Regen fallen, es soll Schirme geben. Lasst es Euch einfach gut gehen.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren