Archiv
Kategorien

Hilfe für die Sternenbrücke durch Bon Prix

Mein Blog unterstützt die Sternenbrücke

Es wäre gut noch einen kleinen Artikel zu der Aktion von Bon Prix zu schreiben. Das mache ich doch sehr gerne, hier ist er. Das Unternehmen unterstützt für jeden Blogger, der ihr Weihnachtslogo der Spendenaktion auf seiner Seite platziert. Das ist gestern geschehen, heute folgt mein Artikel. Ich wusste nicht für welches der beiden angebotenen Projekte ich den Betrag, der für meinen Artikel berechnet wird eingesetzt werden sollte, weil ich meine, dass beide Projekte es wert sind Unterstützung zu bekommen. Wäre das nicht eine Idee beide Einrichtungen zu gleichen Teilen von der Aktion profitieren zu lassen?

Beide Einrichtungen sind ungemein wichtig. Einerseits ist da die Tirupur School for the deaf, das ist eine Schule in der 350 gehörlose Kinder die Chance haben zu lernen. Kinder, die Waisen oder Halbwaisen sind oder deren Eltern so unglaublich arm sind, dass ihre Kinder ohne die Tirupur School absolut keine Chance auf Bildung hätten. Anderseits ist da die Sternenbrücke, was inzwischen jeder weiß, dass dahinter Kinderhospize stehen. Diese Häuser verschaffen Eltern in der sehr anstrengenden Pflege ihrer todkranken Kinder mal für ein paar Stunden Luft zum Atmen, weil sie wissen, dass ihre Kinder liebevoll betreut und umsorgt werden. Das ist aber nicht nur für die Eltern wichtig, sondern auch für die Geschwisterkinder, die in solch schweren Zeiten oftmals hinten anstehen müssen, nicht selten hinten runter fallen, für ihr Leben geprägt werden und nicht selten ist die Prägung fehlerhaft, da diese davon ausgehen, dass man krank sein muss, um die uneingeschränkte Liebe und Aufmerksamkeit der Eltern zu bekommen. Natürlich wissen wir Erwachsene, dass das ein falscher Schluss ist, aber was soll ein kleines Kind denken, das den Schmerz der Eltern nicht nachvollziehen, gar nicht nachvollziehen muss. Diese Häuser, die Kinderhospize, egal von welchem Träger auch immer sind ein Segen für diese betroffenen Familien, sind Inseln der Erholung, der Besinnung. Sie sind so unglaublich wichtig. Hospize finanzieren sich aus dem was die Krankenkassen bezahlen und aus Spenden. Ohne Spenden könnten sie nicht existieren.  

Ich habe meine Entscheidung für das Kinderhospiz getroffen, hätte es aber sehr gerne gesehen, wenn ich die Möglichkeit gehabt hätte den Betrag zu teilen, das wäre in meinen Augen eine gerechte Sache, wäre ein richtiger Weg. Ich mag das nicht, mich in diesen Momenten für a oder b entscheiden zu müssen, denn wenn ich a. nehme geht b. leer aus und umgekehrt und eine finanzielle Unterstützung brauchen beide Projekte und eine gute Sache sind sie auch. Liebe Bon Prixler, ihr habt da eine tolle Aktion ins Leben gerufen, wollt ihr vielleicht darüber nachdenken, ob ihr die Mittel nicht teilen könnt? Wenn nicht o.k. dann ist das so.

Wer etwas spenden möchte, der schaue genau hin wohin er was spendet. Es ist Weihnachtszeit, da kommt jeder und guckt in Euren Geldbeutel, ob da etwas drin ist, was man nehmen könnte. Eure Herzen sind weit und nein zu sagen fällt dann schwer, weil man weiß, dass das Gewissen plagt, das schlechte. Ich danke Bon Prix für ihre Idee, für ihre Aktion, klasse Idee. Also wenn spenden, dann genau hinschauen: Laßt es Euch gut gehen!

 

 

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren