Archiv
Kategorien

Nächtliche Ruhestörung

Die untergehende Sonne flimmerte am Himmel, das salzige Nass des Golfs von Mexiko spiegelt sie wider. Warmes Wasser umspülte sanft meine Füße. Die Wärme auf meiner Haut fühlte sich angenehm an.  Wenige Meter vor mir trieb eine Herde Manatees behäbig durchs Meer. Spielfreudige Delfine begleiteten die Kolosse, sprangen neben ihnen aus den Wellen des sanften Seegangs. Ein wahrer Adonis kam aus den Fluten. Das salzige Wasser des Golfs perlte an seinem tief gebräunten Körper entlang, bevor es erneut mit dem Meer verschmolz. Die Burstmuskeln zeichneten sich unter seiner Haut ab und er kam geradewegs auf mich zu.

Es schien eine Ewigkeit zu vergehen bis er einen einzigen Meter zurückgelegt hatte. Trotzdem kam er näher. Die Brustmuskel deuteten sich unter seiner Haut an. Er war muskulös ohne dabei einen Waschbrettbauch zu haben. Wer braucht den schon? Die Manatees glitten weiter, die Delfine sprangen immer noch, er kam immer näher, während die Sonne am Horizont den Rand des Golfs von Mexiko erreicht hat. Er streckte die Hand aus, ich muss nur noch zugreifen.

Genau in dem Moment als unsere Hände sich berührten spürte ich schlagartig großes Gewicht auf meinem Bauch, das mit den Atem nahm, mit förmlich bewegungsunfähig machte. Die Folge war, dass der Adonis sich mitsamt den Manatees, Delfinen, des warmen Golfes und der untergehenden Sonne in Luft auflöste. Stattdessen saß auf meinem Bauch das:

Ein schnurrender, brummender Kater begann es sich nicht nur bequem zu machen, nein er glaubte seinen Körper jetzt und sofort putzen zu müssen. Aus der Traum, du kleiner Mistkater hast meinen Traum zerstört. Als ahnte er meine Gedanken, stand er schnurrend auf und verlangte mitten in der Nach energisch eine Streicheleinheit. Kann man diesem Kater böse sein? Ich jedenfalls nicht. Nach ausgiebiger Streicheleinheit begann er abermals sich auf meinem Bauch zu putzen und verschwand dann wenige Minuten später irgendwohin. Lieber Kater, du kannst gerne am Tag dich streicheln lassen, ich störe deinen Schönheitsschlaf schließlich auch nicht.

Lasst es Euch gut gehen heute, habt Spaß und genießt den Tag.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren