Archiv
Kategorien

Noch nicht

Der Sommer liegt in seinen letzten Zügen. Ich finde das hört sich irgendwie blöd an, klingt so negativ. Anstatt die Wärme der Sonne auf der Haut zu spüren, denken wir schon an die dunklen Tage des Herbstes und des Winters, sehen das als Bedrohung, als Grund der Winterdepression. Seid ehrlich so en ganz klein wenig selbstgemacht ist das dann schon. Ich habe damit keine Probleme, natürlich …

…nerven diese dunklen Tage, wenn man mit der Arbeit im Dunkeln beginnt und sie dann auch so beendet. Auf der anderen Seite der Herbst, sein Spiel mit den bunten Blättern, die er durch die Luft pustet, die er tanzen lässt. Nun ja, kalter Wind ist nicht jedermanns Sache.  Auf der anderen Seite was gibt es Schöneres als von draußen zu kommen, sich bei einer Tasse Tee wieder aufwärmen zu können? Ja ich weiß in der Sonne sitzen, spärlich bekleidet mit einem erfrischenden Drink in der Hand mit oder ohne Alkohol ganz wie es beliebt.

Die Wintersportler fangen jetzt an leicht nervös zu werden, recken die Hälse zum Himmel, ob Schneewolken zu sehen sind. Übrigens spürte die Ex-First-Lady einen verfrühten Wintereinbruch. Es blies ihr nach der Veröffentlichung eiskalter Wind um die Ohren, der so kalt gewesen sein muss, dass sie alle öffentlichen Auftritte zu dem Buch abgesagt hat. Na ja wie man munkelt und wie jetzt bei Bild.de zu lesen ist, habe sie für ihre Memoiren 60.000 Euro von ihrem Verlag bekommen. Aber auch nur deswegen weil andere Verlage es für 100.000 Euro, wie es angeboten war nicht genommen haben. Ich würde mal sagen dumm gelaufen.

Der Sommer geht, sämtliche mehr oder weniger platten Talentshows kommen. Den Saison-Auftakt hat das Supertalent hinter sich gebracht. Es war trotz des Bohlen/Gottschalk-Teams nicht die Hammer-Einschaltquote, die der Sender erhofft hat. Warum auch? Ich habe die Sendung nicht gesehen, nicht dass ich Gottschalk nicht mag, das ist einfach nicht meine Welt und da kann moderieren wer will. Ich mochte Gottschalks Art immer gut leiden, aber ich meine einfach, dass er sich da unter Wert verkauft, nicht was den schnöden Mammon angeht, das wird unterm Strich für ihn garantiert in Ordnung gehen sonst hätte er das nicht gemacht, aber vom Niveau her. Keine Ahnung vielleicht sollte ich mir die Sendung doch mal anschauen, aber mir ist meine freie Zeit am Wochenende dafür zu schade. Na ja mal sehen.

Fernsehabende, Leseabende, eingerollt in Decke, ein Glas Wein, die Füße hoch gelegt. Entspannen, relaxen, so herrlich können Winterabende sein. Oder mit Freunden zusammen sein, kochen, ein Stündchen quatschen. Ausgehen ist auch eine Variante. Es gibt so viele Möglichkeiten die kommenden dunklen Winterabende zu verbringen, da muss man nicht in tiefe Depression verfallen.

Aber noch ist es nicht so weit, noch wärmt die Sonne, wenn man draußen ist, noch sind die Tage hell. Mittagspause raus gehen, draußen verbringen, eine Curry mit Pommes einziehen, einen Kaffee im „to-go-Becher“, sich in die Sonne setzen, passt doch, oder? Egal wo und egal wie, habt eine gute Zeit und: Laßt es euch gut gehen.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren