Archiv
Kategorien

BMI

Wie nun ich schreibe über das Bundesministerium des Inneren? Nein keine Angst wie käme ich dazu. Da gibt es noch eine andere, im wahrsten Sinne des Wortes schwerwiegende Bedeutung dieser drei Buchstaben. Jeder kennt ihn, der eine hasst ihn, der andere liebt ihn, Frauen kuscheln gelegentlich mit ihm…

Wieso kuscheln? Frauen bescheißen gerne um ein paar Gramm, vor allem dann, wenn dieser Betrug einen niedrigeren BMI bedeutet. Wenn die beste Freundin nach ihm fragt, dann ist er rasch bei der Hand. Die Formel ist den meisten in Fleisch und Blut übergegangen:  Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch Körpergröße in Metern zum Quadrat. Klingt doch einfach, oder?

Der BMI hat aber auch eine gewisse Macht, entscheidet darüber ob eine Krankenkasse die Kosten für Zusatznahrung übernimmt. Wie annähernd jeder weiß, pflege ich meine Schwiegermutter zu Hause und sie kann fast nur noch flüssige Nahrung zu sich nehmen und da ihr BMI sehr niedrig ist werden die Kosten übernommen. Andere Menschen, die bei einem normalen BMI dies vorübergehend benötigen haben in gewisser Weise Pech. Natürlich gibt es auch hier den einen oder anderen Schleichweg, der sich aber meiner Kenntnis entzieht. Das zu einem besonderen BMI Bereich.

Dann hätten wir da noch das andere Extrem, wenn man für sein Gewicht deutlich zu klein ist. Ein Zentimeter lässt sich ja schummeln, aber kein halber Meter. Das kommt schlecht die Größe auf 2,20m hoch zu schrauben nur damit der BMI in einem ordentlichen Rahmen ist. Da würde ich die Variante Gewichtsreduktion vorschlagen, denn weniger kann manchmal mehr sein. Im Alter schrumpft der Mensch, das wissen wir alle und irgendwann muss der Mensch, egal ob weiblicher oder männlicher Natur, feststellen, dass zu den einst gemessenen 180cm oder 170cm doch tatsächlich der gewissen Zentimeter abhanden gekommen ist. Oh je! Das kann natürlich auf den BMI Auswirkungen haben. Wobei der amerikanische BMI dies berücksichtigt, der europäische nicht, weil dies Forschungen verkomplizieren würde. Na toll! Wegen der Forschung kann man dann schon mal in eine andere Gewichtsklasse, z.B. von normal zu übergewichtig rutschen.

Wir alle wissen, dass Übergewicht nicht gut ist, Untergewicht wahrscheinlich eher auch nicht. Ich bin mir nicht sicher, ob es immer der Wahrheit entspricht, wenn übergewichtige Menschen erklären, dass sie sich so wie sie sind wohlfühlen, genau das gilt aber auch für untergewichtige Menschen. Wobei über dem Wohlfühlfaktor die Gesundheit steht. Es nutzt absolut nix drei Tonnen zu wiegen, sich mental wohl zu fühlen, aber leider ist der Körper anderer Meinung und zickt rum, mal hier ein Zipperlein, mal da eins, diverse Schäden hier und da. Ist natürlich bei Fliegengewichten, die der Meinung sind, das nichts essen schick ist, nicht anders. Natürlich ist eins genauso als Krankheit zu behandeln wie das andere.

Früher gab es Tabellen anhand man ablesen konnte, ob man eher untergewichtig oder eher übergewichtig ist. Der Arzt sollte weder das eine noch das andere brauchen, er sollte es sehen können, was wir alle auch können. Mehr noch, wir können es fühlen, die Hose, der Rock aus der letzten Saison zwickt und zwackt, wird aber mit der Bemerkung das Kleidungsstück sei unmodern geworden heimlich entsorgt. Wer kennt das nicht? Steht übrigens gerade an: Garderobenwechsel von der locker, leichten, luftigen Sommerkleidung, zu der schweren, stramm sitzenden Winterbekleidung, die dummerweise bei der Anprobe die Angewohnheit hat, sehr schnell zu zeigen ob das eine oder andere Eis oder Bierchen im Biergarten nicht doch zu viel des Guten gewesen war. Nun denn bis Weihnachten ist noch Zeit, da kann das Gewicht noch reduziert werden. Wäre da nicht der innere Schweinehund, der all die tollen Herbstgerichte ins Gedächtnis ruft und dem man nur schwer widerstehen kann.

Mensch sollte schon auf sein Gewicht achten, dabei schauen, dass die Waage, aus lauter Angst aus dem Fenster zu fliegen, sich nicht weigert das Gewicht des Delinquenten preis zu geben. Mensch sollte sich aber auch wohl fühlen, sich aber dennoch nichts vormachen, wenn er in den Spiegel schaut. Der BMI ist ein Faktor im Haus Mensch. Hier findet man allerhand wissenswertes über dieses Thema: http://www.bmi-club.de/bmi.html .

Tut Euch etwas Gutes, geht ein paar Schritte, denkt an die Hose im Schrank, die ihr im letzten Herbst geliebt habt, ignoriert den Curry und Pommesstand, kauft Euch einen Salat und: Laßt es Euch gut gehen.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren