Archiv
Kategorien

Donnerstag, der kleine Bruder des Freitags

Tja, dann hätten wir wieder eine Regierung. Haben wir eine vermisst? Fühlbar nicht, dennoch wissen wir alle, dass der Staat eine haben muss, keine kommissarische, sondern eine funktionierende. Ich will jetzt nicht werten, will nicht das Verhalten der einzelnen Parteien auf dem Weg hierher beleuchten. Warten wir was passiert, warten wir, ob sie das leisten werden, was sie versprochen haben. Merkel erneut Bundeskanzlerin.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Donnerstagsklatsch – von D.T. bis März und Vorsorge

Ich habe meinen Blog vernachlässigt, ich weiß, aber was zeitlich nicht geht, das geht einfach nicht. Einen Artikel zu schreiben, nur damit ich etwas geschrieben habe, das mag ich nicht, ich meine, das merken meine Leser sofort. Heute habe ich die Zeit, die es braucht und auch einen Grund zu schreiben, auf den ich aber erst ganz am Ende des Artikels eingehen werde.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Schulz, Gabriel, GroKo und kein Ende

Ich habe keinen Hehl daraus gemacht, dass ich Martin Schulz nicht als den geeigneten Kandidaten für die Kanzlerschaft empfand oder ihn gar als Kanzler gesehen habe, der unser Land hätte regieren können. Im Europaparlament war er gut, das ohne Zweifel, aber bundespolitisch empfand ich es als mache man einen Buchhändler ohne jede politische Erfahrung zum Kanzler.
Diesen Beitrag weiterlesen »