Archiv
Kategorien

711er und so

Wir hangeln uns gerade von Infektionszahl zu Infektionszahl. Machen wir uns nichts vor, dieses Mistteil ist ein unberechenbares Luder. Ist so. Klar, wir können Masken, Abstand und was nicht noch immer. Nicht alle, aber viele doch und irgendwie kommen wir da durch, auch wenn es gelegentlich recht chaotisch scheint. Des Deutschen Chaos ist stets geordnet.

Ich habe mich während der letzten Wochen gefragt, warum so viele Menschen den Querdenkern hinterherrennen und ihnen auch noch via Spenden Geld in den Rachen werfen, für nichts und wieder nichts und dann bezahlen sie auch noch für überteuerte Shirts Geld, nur um einen Aufdruck der Organisatoren auf dem Shirt zu tragen. Dazu kann man sich dann die jeweilige Stadt aufdrucken lassen, in der man demonstriert. Erinnert mich an die Shirts vom Hard Rock Café, das den Aufdruck der Stadt trug, in der man es gekauft hat.

Die 711er und alle mit ihnen verbundene Plattformen, die in dieser Zeit gegründet worden sind, rufen zu Spenden auf, weil man zur Erlangung der Freiheit Auslagen hätte, wofür die 711er Demonstrationen anmelden möchte. Never ever. Das Ausfüllen eines Internetantrages klappt, wie der Name schon sagt, via Internet und das ist es jetzt dann auch. Für diverse Gänge zu den Gerichten wird ein Streitwert für 5.000 Euro angenommen, wofür eine Gebühr für 148 Euro angesetzt, wenn der Antragsteller verliert, das dreifache. Da, bei den Demos, auch Juristen anwesend sind und ein persönliches Interesse haben, fallen diese Kosten weg.

Für die Busfahrten, die Demonstranten an den Austragungsort bringen, haben sie ein kooperierendes Unternehmen und die Anreise bezahlt jeder selbst. Wozu brauchen sie dann Spenden? Ja, eine Bühne aufstellen, aber wozu braucht dieser Oberturner eine Bühne? Er kann es wie Hildmann machen, einfach ein Mikrophon nehmen und losreden. Punkt. Er braucht eine Anlage, damit man ihn hört, das wäre es aber dann auch. Das sind Fakten, das ist Tatsache. Ich habe gehört, dass die 711er

Ich habe es läuten hören, dass bei der Demo am 18.11.2020 in Berlin rund 100.000 Euro an Spenden den 711ern zugeflossen sein sollen. Nun frage ich mich, was mache die mit dem Geld? Wo fließt das hin? In rechte Organisationen? Fakt ist, auch wenn es immer und immer wieder Dementis gibt, arbeiten die 711er nicht für und dem „Volk“ zusammen, das sie vertreten, sondern verraten diesselben, da sie mit Reichsbürgern, der AfD und rechten Organisationen zusammenarbeiten. Was, wenn die Pandemie vorbei ist, geschieht mit dem gesammelten Geld, das ja nur zu dem Zweck gespendet worden ist, gegen die Maßnahmen zu demonstrieren? Spannende Frage.

Jeder der sich mit diesem Hintergrund der 711er und anderer beteiligten Organisationen, beschäftigt, bekommt das nackte Grausen und wenn dann Leute auf die Bühne geschickt werden, die überhaupt keine Ahnung haben, wer Anne Frank oder Sophie Scholl waren, kaum von ihrem Zettel eine Rede ablesen können, weil sie diese nicht selbst geschrieben haben, dann muss man spätestens jetzt verstehen, dass es eben nicht um Coronaauflagen geht, sondern darum eine breite rechte, gewaltbereite Basis mit diesem Teil von „wir sind das Volk“ aufzubauen.

Fake News. Das ist ein Begriff, der von D.T. ausgeht. Er hat wie kein anderer vor ihm diesen Begriff geprägt. Jede Nachricht und wenn sie noch so fundiert und belegt ist, war in seinen Augen Fake News. Alles, was wider seiner Meinung war, war Fake News. Eine Demokratie braucht Kritik, sonst geht sie ein, wie das in den USA gerade noch verhindert wurde. Genauso sind die 711er. Alles, was wohl die Wahrheit belegt, aber ihnen nicht passt, sind Fake News. Darauf prägen sie ihre nachplappernden Anhänger, damit diese keine zusätzlichen Quellen zurate ziehen, nicht mal im Ansatz. Das ist gerade aber bei dieser Pandemie eminent wichtig, man sollte immer irgendwie informiert sein und nicht alleine auf Querdenker hören. Es gibt alle Arten von Quellen, die man zu Rate ziehen kann und dann erst, wenn man das dafür und dagegen gelesen hat, sollte man sich entscheiden, wohin man tendiert.

Leider ist es so, dass sich Menschen, die ehrliche Bedenken gegen die Maßnahmen, wie Maskentragen oder Distanz wahren, haben, lassen sich gerade vor einen Karren spannen, dessen Fahrt sie irgendwann nicht mehr abbremsen können. Glaubt ihr wirklich den Mist, den diese Leute selbst nicht glauben? Glaubt ihr wirklich, dass diese Leute Euch und Eure Lieben und aller Gesundheit nicht eiskalt ihren eigenen Interessen opfern würden? Gnadenlos und ohne mit der Wimper zu zucken tun sie das.

Verlasst Euch nicht auf sie und recherchiert selbst, schaut Euch die Seiten der 711er und derer an, die mit ihnen verbunden sind, geht zum Impressum, schaut Euch die Menschen dort an, die für den Verein oder die Organisation verantwortlich sind, googelt sie, lest aufmerksam ihre Thesen, kontrolliert diese Thesen, selbst dann, wenn Euch ein Arzt erzählen will, Masken schützen eh nicht, es gibt ausreichend viele Studien, die solche Aussagen widerlegen. Ihr vertraut ihnen, kontrolliert sie. Seid nicht dumm, lasst Euch nicht ausnehmen wie die Gans, die goldene Eier legt und euch dann, wenn es keine Eier mehr gibt, wie zahme Lämmer zur Schlachtbank führen. Denkt nach, prüft, seid und bleibt hier genauso misstrauisch, wie dem Staat gegenüber, verlangt Rechenschaft, was sie mit den Spenden machen. Werdet laut im Sinne der Demokratie unser aller Freiheit!

Ich wünsche allen eine ruhige, informative Zeit, bleibt alle gesund, achtet auf Masken und Abstand: Laßt es Euch gut gehen!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren ist momentan nicht möglich.