Archiv
Kategorien

VIP

Heute ist er da, der Tag, der mich für wenige Stunden zu einem VIP-Menschen macht. Nicht, dass ich darauf abfahren, nein, weil ich mir gut vorstellen kann, dass es ganz schön anstrengend sein muss VIP zu sein. Wobei natürlich ab C-Klasse man dann schon eher wieder machen kann, was man will. Aber die A-Klasse, die so richtig wirklich heftig im Rampenlicht steht, ich glaube das muss ich nicht haben. Was ist falsch mal daran mal zu schnuppern?

Wer weiß, vielleicht kann ich dieses Erlebnis in meiner nächsten Geschichte, meinem nächsten Roman verwenden, einarbeiten. Eins geschieht aber auf jeden Fall, ich werde morgen hier berichten und Euch mein Outfit von heute zeigen. Natürlich in Hertha Blau/Weiß. Zurück zum VIP-Menschen Dasein. Natürlich hast du da viele Vorteile, aber ich glaube auch eine Menge Nachteile und heute kannst du als Oberpromi noch nicht mal in der Nase bohren, weil da irgendwo garantiert irgendwer steht, der das mit einem Handy aufnimmt und an die nächst mögliche seichte Zeitung schickt und noch bevor du den Finger wieder aus der Nase hast, ist das Bild veröffentlicht. Nie zu einem Fußballspiel gehen können und unentdeckt bleiben, niemals in einer Kneipe mit einem Freund oder einer Freundin unerkannt bleiben. Würdet ihr so leben wollen?

Auf der anderen Seite schickt dir irgendeine Nobelmarke mal einen Pullover oder mehr oder stattet dich – natürlich kostenlos – aus, nur damit du diese Marke trägst, fährst, schwimmst, reitest. Darüber hatte  Dieter Bohlen damals bei Kerner erzählt und gnz ehrlich ich hätte den Pullover auch genommen, das kann man niemandem verübeln, wenn er es tut. Übrigens trage ich Größe „M“. Ausnahme: Das Teil ist topfhäßlich, dann muss das nicht sein. Ich denke in diesen Sphären geht viel, wovon wir hier unten nur träumen können. Wenn ich ehrlich bin, dann finde ich das gar nicht schlecht dort zu sein, wo ich jetzt bin. Was soll ich da oben? Dort wo die Luft mal schnell ziemlich dünn und eisig werden kann. Schaut man sich gerade Thomas Gottschalk an, der lange Jahre auf der Sonnenseite mit den warmen, lauen Lüftchen gestanden war, als Moderator einen tollen Job gemacht hat, lernt im Moment den eisigen Wind der Nordseite kennen. Je weiter oben du bist, desto eisiger kann sich so eine frische Brise anfühlen. Gottschalks Vorabendshow hat gefloppt (hätte er mal meinen Verbesserungsvorschlag angenommen), seine momentane Zusammenarbeit mit Bohlen finden nur wenige wirklich gut und ehrlich, und er macht den Eindruck als würde er zwingend eine neue Moderation suchen. Muss er das haben? Die Frage, ob er nicht genug hat, oder ob der Unterhalt diverser Immobilien weitere Engagements erfordert, stellt sich dadurch automatisch und das nicht einmal von mir. Vielleicht hat er auch nur Angst vor dem Alter, der Rente, dem Vergessen werden. Ich weiß es nicht, das weiß nur er selbst. Ich bin ihm übrigens vor Jahren begegnet, drüben in Potsdam. Ich war mit einer Gruppe von Frauen in einem Lokal gewesen und er kam mit einem Rudel von Menschen herein. Hätte er sich nicht so komisch verhalten und in dunkler Nacht eine Sonnenbrille getragen, wäre mir nicht aufgefallen, dass er hereingekommen war. Ich könnte übrigens zwanzig Fotohandys schußbereit in der Tasche tragen, ich würde den prominentesten Prominenten auf der Straße nicht erkennen. Ich wäre für diese Jagd gänzlich ungeeignet. Doch ehrlich, ich kann mir noch nicht mal merken wie der Interpret des Liedes heißt, das mir gerade total gut gefällt, mal vom Titel ganz abgesehen. Wie soll ich da jemand auf der Straße erkennen können? Das hat meine Töchter früher immer zur Verzweiflung gebracht und ist heute auch nicht besser. Und das mir, die ich jeden Donnerstag klatsche, macht aber nichts, ich komme damit sehr gut klar.

So, nun muss ich noch meinen Weg, den Bogen zu meinem Ausgangsthema finden, ach ja, VIP sein, für ein paar Stunden diesen Status genießen. Die richten, echten VIPs sind für mich meine Freunde, das sind die Menschen, auf die man sich verlassen kann und die sich auf mich verlassen können. VIPs, dazu gehören alle Mitglieder meiner Familie, diese Menschen sind mir wichtig, das sind meine VIPs. Trotzdem für eine kurze Zeit bin heute auch ein VIP und ich freue mich riesig darauf und mehr noch, wenn Hertha die Münchner Löwen besiegt, woran ich keinen Zweifel habe, dann gehört das zu meinen ganz persönlichen High Lights des Jahres. Lassen wir uns überraschen.

Ich denke an Euch heute Abend, werde Euch morgen berichten, freue mich schon darauf das zu tun und ich habe vor eine kleine Überraschung hier präsentieren. Wie auch immer ihr diese Zeit bis morgen verbringt: Laßt es Euch gut gehen.

 

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren