Archiv
Kategorien

Winter oder Muss das gleich so kalt sein?

Winter ist nicht so schlecht wie wir ihn immer machen wollen. Immerhin begibt die Natur sich zu Regenerationszwecken zur Ruhe, Vögel, denen die Kälte nicht gefällt, hauen dorthin ab, wo es warm ist. In der Adventszeit haben wie die Weihnachtsmärkte, Besinnlichkeit, Zusammensein, erledigen das, was den Sommer über liegen geblieben ist, weil man das viel mehr im Herbst und Winter erledigt. Was also gibt es an der kalten Jahreszeit zu meckern?

Ich will das mal so ausdrücken: ES IST MIR IM MOMENT VIEL ZU KALT! ES IST ARSCHKALT DA DRAUSSEN!

Das ist doch nicht mehr normal, mal ehrlich, bei diesem Wetter schickt man noch nicht mal den Hund vor die Tür. Ich bin der Überzeugung, dass meine Schwiegermutter umgehend zu einer Säule gefrieren würde, schickte ich sie bei dem Wetter raus. Ich war heut Morgen mit dem Hund draußen. Mann, das war ja so was von ätzend, was pfiff mir der Wind um die Ohren, die Kälte trieb mir sofort Tränen in die Augen, so dass ich vorwärts nix mehr gesehen habe.

Natürlich könnte ich mich sehr viel wärmer anziehen, aber das kann ich ja nun gar nicht ab. Viele meiner Freundinnen tragen unter den Jeans auch noch Strumpfhosen, was ich überhaupt nicht leiden kann. Also werde ich mal in den Strumpfladen gehen und gucken, ob es da vielleicht etwas gibt, das ich für den Hundegang fix ohne großen Aufwand unter die Jeans ziehen kann. Es darf nicht aus Wolle sein, darf also nicht kratzig sein. Und da wäre ich dann nämlich auch schon bei meinem Problem.

Irgendwo habe ich gestern gelesen, dass irgendwer im Wollpullover dasitzen würde. Wollpullover wärmen richtig gut. Nur schade, dass ich das nicht tragen kann, weil mich das überall kratzt. Ich kann mich nicht erinnern einen Wollpullover besessen zu haben, oder entsprechend eine Strickjacke, da ich hundert Mal lieber eine Strickjacke als einen Pullover trage. Aber auch hier gilt, alles muss Baumwolle sein und ehrlich damit friert man sich den Allerwertesten ab. Aber was soll ich machen? Ich kratze mir die Haut in einem Wollpulover ab. Nun könnte ich mir aus Baumwolle vielleicht selbst etwas stricken, aber bis das fertig wäre, ist diese Eiszeit dann auch schon wieder vorbei und ehrlich gesagt kann ich mir gut vorstellen, dass das dann ähnlich wie bei Pipi Langstrumpf aussähe, wenn überhaupt.

Was also tun? Weiter bibbern bei dieser Kälte, die Elchmütze aufziehen und lieber doof aussehen, als angefrorene Ohren zu haben, drei Schals um den Hals gewickelt und zwei Paar Handschuhe übereinander und wenn ich ehrlich bin, da habe ich mir heute überlegt, ob ich nicht zwei Jacken übereinander ziehen soll. Und nächsten Winter, da werde ich mal darüber nachdenken, ob ich es nicht wie die Zugvögel machen soll: rechtzeitig das Weite suchen.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

5 Kommentare zu „Winter oder Muss das gleich so kalt sein?“

  • Annegret says:

    Hallo Gitta,

    mir ist das auch zu kalt draußen, aber wenn ich raus muß, dann im altbekannten Zwiebellook: zwei Paar Socken, keine Strumpfhose (habe ich zuletzt als Kind angehabt; die Strumpfhose, die mir passen würde, gibt’s bestimmt nicht: große Füsse, lange Beine, XL-Size), keine Mütze (XL-Kopf), superbreiten, lange Schal, damit die Ohren und das Gesicht nicht Erfrierungserscheinungen bekommen (Schal über die Nase geht nicht wegen der Brille – sonst beschlägt diese und ich sehe nichts), Handschuhe und langer Mantel. Woll-Pullover sind auch nicht mein Ding, schon eher Baumwoll- oder Fleece-Pullover.
    Das Weite zu suchen, wäre eine schöne Alternative, wovon ich nur träumen kann.

    Viele Grüße

    Annegret

  • Gitta says:

    Liebe Annegret,
    ich trage hier zu Hause keine Socken, bin also immer barfuß, da wir Fußbodenheizung haben und wenn ich dann mit dem Hund gehe, da schlüpfe ich einfach in ein paar Mokasins oder wie man diese Art Schuhe auch immer nennen mag. Das geht schnell und gestern früh ging das auch gerade eben noch. Gestern Abend aber habe ich das einzige ein Paar Stiefel, das ich besitze heraus gehlt. Es sieht unmöglich aus, ist aber mit Fell gefüttert und das trage ich, wenn ich mit dem Hund gehe.
    Das Weite zu suchen wird wohl auch eher Wunschdenken bleiben, irgendwie ist man ja doch verwurzelt. Obwohl, wenn ich rausgucke, dann fallen mir auf Anhieb hundert Plätze ein, wo ich mir gut vorstellen könnte zu sein.

    Herzlich
    Gitta

  • Annegret says:

    Hallo Gitta,

    schließe Deine Augen. Dann kannst Du sie „Sehen“.

    Viele Grüße

    Annegret

  • Gitta says:

    Ich habe sie alle gesehen 🙂

    Herzlich
    Gitta

  • barbara2 says:

    kashmeere als pulli ist warm und nicht kratzig, aber es geht auch: seidenbluse unter, wollepulli drüber. es gibt auch lange unterhosen unter den hosen das sind für frauen eher sowas wie leggins oder gymnastikhosen, es muss ja nicht schiesser feinripp sein, wie für männer.also soo kalt war mir noch nicht bzw. schon lange nicht mehr. meine wollepullis liegen seit jahren ungenutzt im schrank und die warem strumpfhosen, die ich mal hatte, habe ich inzwischen alle aussortiert. zum schutz für die ohren gibt es diese wollenen stirnbänder. seit dem letzten wiinter habe ich so einen dicke aber sehr leichten jacken mantel keine ahnung woraus. sieht nicht umwerfend aus, ist aber serh schön warm durch isolation und leicht.

Kommentieren