Archiv
Kategorien

Afrika, ESC und mehr

Was ist das, dass die Welt im Moment gerade verrückt spielt? In Afrika werden Mädchen verschleppt, weil sie eine Schule besuchen. In Rußland spielt ein Mann mit Macht, obwohl er weiß, dass er die finanziellen Mittel gar nicht hat, um den russischen Bürgern der Ukraine Wohlstand zu garantieren, beim ESC gewinnt eine vollkommen skurrile Figur den Wettbewerb, die Bundesligazeit ist vorbei, die WM steht vor der Tür und Vettel hat immer noch kein Rennen gewonnen.

Ich fange beim Sport an. Vettel hat immer noch kein Rennen gewonnen, aber sich von Platz hinten, nämlich 15 nach vorne auf Platz vier vorgewurschtelt. Ich habe es nicht wirklich gesehen, es reicht, wenn ich das Ergebnis höre. Mercedes scheint in diesem Jahr allen davon zu fahren. Ich weiß nicht mehr wer, aber irgendwer hat gesagt, dass die diesjährigen Regeln wie für das Auto gemacht wären. Aha. Bundesliga, die Saison ist zu Ende, auch die der zweiten Liga. Dresdens Fans haben sich gestern nicht gerade mit Ruhm bekleckert, Randale, Rauswurf ihrer eigenen Mannschaft aus der Stadt. So ein Schwachsinn, so ein Blödsinn. Ich kenne eine einzige Fanin, ihr Herz schlägt für Dresden und ich bin mir sicher, dass sie gestern grausam gelitten hat und ich bin mir auch sicher, dass sie weder bei jenen Fans war, die sich anmaßten die eigene Mannschaft aus der Stadt jagen zu wollen, noch bei jenen, die durch Randale eine Spielunterbrechung herbeigeführt haben. Es tut mir leid, dass Du Deine Stadt so repräsentiert siehst, ich bin mit Dir traurig, dass ihr abgestiegen seid, aber Kopf hoch nächstes Jahr seid ihr wieder da.

Rußland, Ukraine. Fehler hat die EU eine Menge gemacht. Rußland auch, wobei die Marschrichtung des kleinen Mannes Putin dort, eigentlich klar ist. Es tut mir leid, aber immer, wenn ich Berichte über Putin sehe, dann sehe ich einen kleinen Mann, denn wer sich mit nacktem Oberkörper seinem Volk zeigen muss, der muss doch einen am Zwerg haben. Wer auf der Krim das russische Las Vegas installieren möchte, der hat Geldprobleme. Ich frage mich wie ich entscheiden würde, wenn ich dort leben würde. Keine einfache Frage. Es wäre klug gewesen, auf die Ukraine keinen Druck welcher Art auch immer auszuüben. Warum können sie nicht unabhängig von der EU und Rußland bleiben? Warum müssen sie sich unbedingt anschließen, warum kann man erst mal sie sich nicht selbst finden lassen? Warum müssen sie sich unbedingt gleich entscheiden wohin ihr Weg gehen soll. Zugegeben der Druck einer solchen Entscheidung hat den Zusammenbruch erst ermöglich, aber ob das, was da nun abgeht, der Königsweg sein wird. Ich weiß es nicht. Putin wird die Ukraine insgesamt „gewaltlos“ einatmen. Ob die Bürger der Ukraine, egal ob russischer oder ukrainischer Abstammung am Ende mit ihrer Freiheit bezahlen? Das wird man abwarten müssen.

Am Ende der ESC, als das österreichische Wunder gelaufen war, hat Conchita Wurst den Contest gewonnen. Conchita Wurst hat am Ende gesagt „we are unstoppable!“ . Ich frage mich wen oder was sie damit meint. Meint sie all jede Menschen, die frei sein wollen, die frei wählen können, die hingehen könne wo sie wollen und nach Hause zurück, wenn es ihnen danach ist oder meinte sie jene Gruppe von Menschen, die nach wie vor noch nicht in einer gelebten Normalität angekommen sind, ober man sie dort nicht ankommen lässt. Es ist genauso ein Unding zu sagen der jüdische Moderator, wie der schwule Redakteur oder Journalist oder Sänger. Vielleicht sollten Journalisten hier ansetzen, was vieles vereinfachen würde. Möglich, dass das dazu beitragen würde, dass in den Köpfen der Menschen sich die Grenzen aufzulösen beginnen. Oder habe ich da etwa vollkommen verplant?

200 Mädchen wurden in Nigeria entführt, weil sie eine Schule besuchen, weil ihre Eltern sich wünschen, dass ihre Töchter lesen und schreiben können und eine bessere Zukunft haben. Was muss ein Mann wie Abubakar Shekau Angst vor gebildeten Frauen haben. Was mich aber noch mehr ärgert, ist die Tatsache, dass darüber viel zu wenig berichtet wird, oder plant wer was. Ich wünsche mir einen James Bond mit allen Agenten dieser Erde, die dahin gehen und mal ordentlich aufräumen. Sage mir niemand, dass das unmöglich ist. Ich hege selten derlei dunkle Gedanken, aber hier sind sie mir vergeben.

Ansonsten läuft noch alles rund, oder? Bei Euch? Alles gut? Alles auf dem Weg? Ich wünsche es Euch auf jeden Fall. Alles soll so werden wie ihr das gerne hättet. Dazu gehört zum Beispiel auch, dass ihr sehr sorgsam mit Euch selbst umgeht, auf Euch achtet, es Euch gut gehen lasst, entspannt, wenn möglich. Ich wünsche Euch einen guten Start in diese Woche: Laßt es Euch gut gehen!

 

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren