Archiv
Kategorien

Amts-Schimmelreiter

Alles muss seine Ordnung haben. Darin sind wir Deutschen Weltmeister, so kommt mir das jedenfalls vor. Gäbe es einen Partei, die verspräche Verordnungen, Gesetze und was nicht noch alles zu entstauben, modernisieren, anzupassen, oder einfach zu streichen weil sie von Anfang an Blödsinn waren, ich würde mir ernsthaft überlegen ob ich sie nicht wählen sollte. Über allem dann haben wir auch noch Fernsehsendungen in denen die Arbeit irgendwelcher Kontrolleure und Aufsichtsamtsmitarbeiter begleitet und für gut befunden wird.

Zu Letzterem will ich nix sagen, weil ich schon lange keine solche Sendung mehr gesehen habe. Das ist mir zu ätzend zu sehen wie jene, die mal eine Verordnung für sich ziehen zu Schwerverbrechern gemacht werden, ebenso wie jene, die wegen 10 km/h zu Rasern werden. Das ist nicht meine Welt, da kann ich nicht mit, das geht gar nicht. Ich muss dann nur fragen, ob Vettel würde er mit 200 km/h über die Autobahn jagen und geblitzt werden weil er nur 120 km/h hätte fahren dürfen, die Strecke aber frei ist, kein anderer Mensch gerade da ist und die Straße bolzengerade verläuft? Das soll sich jeder selbst beantworten. Aber darauf will ich gar nicht hinaus. Ich will mal gerne auf den Amtsschimmel aufsteigen. Da gibt es einen Brunnen irgendwo und drum herum sind Blumen gepflanzt und es ist heiß und die Anwohner gießen die Blumen aus dem Brunnen und ja, ganz genau das ist verboten, da kommt die Polizei und sagt „Oh weh, oh je, oh jemine! Das dürft ihr nicht!“. Das kann man nicht glauben, oder? Doch ist so, so in etwa geschehen und symptomatisch für so Vieles. Lassen wir doch lieber die Blumen vertrocknen, anstatt sie aus dem Brunnen gießen zu lassen. Auf der anderen Seite muss man sich wirklich fragen, ob jeder Polizist, gleich blindfolgender Lemminge (obwohl dies eine Legende sein soll), auch blödsinnige Gesetzesbuchstaben befolgen muss? Kann der nicht mal auf die andere Seite gucken und sagen: „Wow! Tolle Straße hier!“ und von dannen ziehen? Was inzwischen in unserem Land fehlt ist das Fingerspitzengefühl zwischen Staat, seinen Organen und den Bürgern. Da muss sich er Staat, ein Land, eine Gemeinde in jeden Mist einmischen, anstatt die Bürger einfach mal machen zu lassen, die können es die Bürger und die können auch sehr viel untereinander regeln ohne dass sich da jemand einmischt. Ich sehe das jedenfalls so. Einmal, ein einziges Mal sind alle Parteien gefragt gemeinsam, in Großbuchstaben GEMEINSAM den Mist, der da in Verordnungen, Gesetzen und was nicht noch alles steht zu entsorgen, entstauben ohne darauf zu setzen, dass es wichtig ist wer welches eliminiert hat. Das Gremium hat und da wird auch nicht gestritten, nicht auf das Parteibuch geguckt, sondern endlich mal der gesunde Menschenverstand eingeschaltet. Daran mangelt es vor lauter Partei, Politik, Größenwahn, regieren wollen oder durch Oppositionsarbeit blockieren zu wollen, nur dass es blockiert ist, obwohl man weiß, dass es einfach nur Blödsinn ist. Das, ich kann das nicht anders ausdrücken, kotzt mich an unserem Amtsschimmel inzwischen so was von an, das glaubt ihr nicht.

Schluss mit Ärger, die Sonne lacht, das wird ein wunderschöner heißer Tag. Erledigt Eure Arbeit fix mal drei und da ab die Luzzy ins Bad, in den Garten, den Tag genossen. Macht es gut, bleibt nette Menschen, auch wenn der vor dir eben mal wieder den Einkaufswagen stehen lässt um zum Regal gegenüber zu gehen und dein Schwung so auf geradezu dramatische Art und Weise gebremst wird. Tja kann passieren, aber wer weiß vielleicht hat Amtsschimmel ja ein Gesetz oder eine Verordnung, die das Abstellen von Einkaufswagen im Mittelgang wegen keine Ahnung was verbietet. Ärgert Euch nicht deswegen, sondern: Laßt es Euch gut gehen!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren