Archiv
Kategorien

Berlin, Halloween und Feiertage

Halloween. Wir haben uns inzwischen daran gewöhnt, dass wir diese amerikanische Sitte übernommen haben. Amerikanische Sitte? Das stimmt nicht ganz, denn wenn man Wikipedia Glauben schenken darf, dann haben die Iren das in Amerika eingeführt und von da aus kam es dann via Frankereich zurück und wird in den verschiedenen Regionen unterschiedlich begangen. Hier http://www.feiertage.net/uebersicht.php steht Halloween gelistet. Aha.  Aber heute ist nicht nur Halloween, sondern auch ein Brückentag. Egal wo immer man anruft, man erreicht niemanden, außer hier in Berlin natürlich. Warum nur?

Das Warum ist ganz einfach und sehr schnell zu beantworten: Weil in Berlin morgen kein Feiertag ist, aber in einige anderen Bundesländern schon, was zur Folge hat, dass dies die heimischen Geschäfte und Arbeiten erheblich bremst. Das ist als würde man am Rosenmontag in Köln anrufen, da erreicht man auch niemanden. Feiertage und Berlin, das scheint sich auszuschließen. Berlin, Hamburg, Bremen und einige wenige nördliche Bundesstaaten bringen es gerade mal auf neun Feiertage pro Jahr. Den Vogel schießt da Bayern mit 13 Feiertagen ab, das muss ich neidlos anerkennen.

Aber irgendwie ist das manchmal dann schon blöd, Du machst tust, ackerst, planst, greifst zum Telefon und? Niemand da. Das tuuut – tuuut – tuuut erklingt bis zum Besetztzeichen pausenlos. Na ja denkst Du zuerst, der oder die ist wohl eben mal raus, dorthin wohin man niemanden mitnehmen möchte. Man probiert das dann später noch mal, mit gleichem Erfolg, bis man wo auch immer lesen kann, dass Feiertag in diesem Bundesland ist. So ein Mist aber auch! Gelegentlich kann dies den ganzen, sorgfältigen erstellten Tagesplan über den Haufen werfen. Na gut, dann soll das halt so sein.

Warum wir aber hier in Berlin „nur“ 9 Feiertage haben will mir nicht ganz in den Sinn. Einerseits haben die evangelische und katholische Kirchen es geschafft die vier verkaufsoffenen Samstag zu Gunsten von nur zwei abgeschafft, gucken dabei aber tatenlos zu, wie hier die Feiertage gestrichen werden. Am Adventsonntag sollen wir die Kirchen füllen, ansonsten aber arbeiten gehen, wenn ein kirchlicher Feiertag ansteht und der Sonntag ist kein Feiertag. Ich meine, wenn ich nicht in die Einkaufszentren am Adventssonntag gehen kann, dann geh ich auf den Weihnachtsmarkt oder im Internet shoppen, was wiederum dem Einzelhandel um die Ecke verloren geht. Egal wie man es nimmt, die haben sich und anderen einen Bärendienst erwiesen.

Ja, klar, es sind meist Frauen, die an Sonntagen arbeiten, die Familien haben, für sie mag das in Ordnung sein, wenn an zwei Sonntagen die Läden geschlossen sind. Auf der anderen Seite will Berlin Weltstadt sein, nein muss Weltstadt sein, um überleben zu können. Denn wer investiert in einer Stadt, die diesen Charakterzug nicht ihr eigenen nennt. Seit ich in Berlin lebe, ich lebe gerne hier, habe ich mein kleines Problem mit den ungerecht verteilten Feiertagen, damit, dass da irgendwer diktiert, wann ich meinen Laden warum und für wen offen habe. Im Zeitalter des Internets, wo man rund um dir Uhr einkaufen kann, ist das geradezu ein Witz und wenn ich mir überlege, dass wir davon leben, dass Touristen hierher kommen, drei Mal mehr.

Aber es nutzt nichts sich darüber aufzuregen, das sind die geringsten Probleme, die wir haben. Genießen wir Halloween, feiern wir bis zum Umfallen und haben Spaß. Lasst es Euch gut gehen, haltet für die Kinder, die kommen Süßes oder Saures bereit, nichts ist so schön, wie das Leuchten von Kinderaugen.

 

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren