Archiv
Kategorien

Die Ewiggestrigen

Gestern oder war das schon vorgestern? Weiß nicht mehr, ist aber auch egal, da stand in der BZ hier ein Artikel über ein NVA-Camp hier irgendwo, also ein Camp der Ewig-Gestrigen. NVA zur Erklärung, das war die Nationale Volksarmee der DDR. Ich konnte das einfach nicht glauben, aber im Grunde glaube ich, dass das mit der Vereinigung immer noch nicht wirklich geklappt hat. Nicht in den Herzen und schon gar nicht im Hirn. Ansonsten fällt mir nämlich keine andere Erklärung dazu ein.

Mal ehrlich, ganz ehrlich und Hand aufs Herz, wie sieht das bei Euch aus? Seid schon wieder ein Land? Ein Deutschland, ein Germany, made in Germany? Im Kopf, im Herz und sonst überall auch? Oder gehört ihr zu den Ewiggestrigen, die jene auszubremsen versuchen, die nach vorne wollen? Es muss nicht jeder Fortschritt gut sein, keine Frage, da stehe ich auch manchmal da und denke „Hallo?!?“, aber grundsätzlich gehöre ich nicht zu den „Gestern-war-alles-besser-Jammerern“, die anstatt ihre Intelligenz und Arbeitskraft für das Morgen einzusetzen, die alten Zöpfe wieder herbei zaubern wollen. Probleme sind da um gelöst zu werden. Natürlich entstehen dann wieder andere Probleme, aber shit happens, so ist das nun mal. Ich nenne das Leben mit allem was dazu gehört.

Euro scheint so ein absolutes Reizthema zu sein. Aber dass Deutschland aus dem Euro aussteigt, na ich weiß nicht. Ich meine, dass dies unkalkulierbare Risiken trägt, die niemand vorhersagen kann. Ich stelle mir das dann so vor: Deutschland – wie immer dann – ein isoliertes Flecken Erde und um uns herum der Euro. Wir würden ordentlich in die Röhre gucken, wenn alle anderen Länder um uns herum den Euro hätten und wir unsere gute alte DM zurückbekommen würden. Ich sage einfach mal ein rein fiktives Beispiel: Stellt Euch vor ihr wollt dann nach Malle Urlaub machen. Den Flug bezahlt ihr hier. Aber Euro Bankkarten werden nicht akzeptiert, die DM kann oder will nicht in Euro umgetauscht werden. Das ist Fiktion natürlich, aber wer garantiert, dass dies nicht Wirklichkeit werden könnte. Oder ihr habt einen Geschäftstermin in einem europäischen Land, fahrt mit Eurem Auto dorthin, Benzin alle, tanken, bezahlen nö ätsch bätsch is nicht, weil die DM nicht akzeptiert wird, von der Übernachtung im Hotel ganz zu schweigen. Oder aber der umgekehrte Fall für die Ewiggestrigen ganz speziell, wenn man früher nach Ostberlin reisen wollte musste man, ich glaube es waren 25 DM in DDR-Mark umtauschen. Geht ja noch denkt ist, aber man hat für sein Geld nix bekommen und ausführen durfte man es auch nicht. So und nun? Das würde der DM gegenüber nicht passieren, weil es genug Länder gäbe die den Euro nehmen würden? Was nutzt das Otto Normalverbraucher, der sich die Sonne in Malle auf den Bauch scheinen lassen will? Was nutzt s den die schwer arbeitende Frau, die in dem Moment Probleme bekommt, wenn sie über die Grenze fährt. Das würde nie passieren? Och, das will ich so nicht sagen, denn es waren mal die Renten sicher, die Atomkraft auch und eine Mauer wurde auch nie gebaut! Spannender wäre für jene neu gegründete Partei ihr immense Arbeitskraft für Europa, für den Euro gegen eine drohende Isolation bei Ausstieg einzusetzen. Es hat nichts mit Unterwürfigkeit zu tun, Europa als Einheit zu sehen mit einer Währung und früher oder später auch als ein Land mit vielen Staaten. Das ist das Morgen, nein, ich will nicht zu den Ewiggestrigen gehören, das ist unspannend.

Ich gebe zu, ich weiß nicht, wie das in anderen Ländern ist, aber mir scheint, dass unser Land geradezu prädestiniert ist, ewig gestrig zu sein. Ob das am Soli liegt, den wir jeden Monat abgezogen bekommen, oder an NVA-Camps, unseren Köpfen oder Herzen, ich weiß es nicht. Wie hören wohl niemals auf in dem Topf von gestern zu rühren um diese Suppe wieder auf Vordermann zu bringen. Ich will das Heute wie es ist, auch wenn ich mitunter, auch hier im Blog, in Erinnerungen schwelge, was aber noch lange nicht bedeutet, dass ich das unbedingt haben will, weil ich keine Ahnung habe, ob mir dieses damals als Kind wunderbar erscheinende Eis heute noch genauso gut schmecken würde. Wahrscheinlich eher nicht. Weil ich nicht enttäuscht werden möchte lasse ich das einfach. Vielleicht würden wir ja auch alle enttäuscht sein, wenn wir aus dem Euro ausscheren und in die gute alte DM zurückkehren, oder wenn all die NVA-Jungs wieder aktiv werden würden. Nö Leute, laßt mal gut sein, ihr bleibt im Gestern und ich geh dann mal … in die Zukunft. Egal ob ihr zu den Gestrigen, den heutigen oder den Morgigen gehört, heute scheint hier die Sonne, also: Laßt es Euch gut gehen.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren