Archiv
Kategorien

Seele

Die Seele eines Menschen, was ist das? Ist es das, was wir denken und fühlen, ist es das, was wir vom Kopf her sind? Ist es der Bildschirm vor uns? Was ist das, die Seele? Für die Kirche ist es das, was gen Himmel oder in die Hölle fährt, fällt mir unweigerlich der Film „Ghost“ mit Whoopie Goldberg und Patrick Swazye ein, in dem beides, Himmel und Hölle dargestellt ist. Wäre schon blöd, wenn es wäre, oder? Wäre in beide Richtungen doof, weil im Himmel die Langweiler wären, aber sich deswegen den interessanten Menschen anzuschließen wäre auch nicht intelligent.

Ist die Seele die Intelligenz? Oder gar die Dummheit? Ist sie das Zentrum unseres Daseins? Bei Wikipedia steht dazu ein ellenlanger Artikel, aus dem ich das:

(…)

Darüber hinaus gibt es religiöse und philosophische Konzepte, in denen sich „Seele“ auf ein immaterielles Prinzip bezieht, das als Träger des Lebens eines Individuums und seiner durch die Zeit hindurch beständigen Identität aufgefasst wird. Oft ist damit die Annahme verbunden, die Seele sei hinsichtlich ihrer Existenz vom Körper und damit auch dem physischen Tod unabhängig und mithin unsterblich.

(…)

herauskopiere. Die Seele eines Menschen. Sein Ich. Sein Sein. Seine Unsterblichkeit. Seine Verletzlichkeit, seine Zerbrechlichkeit, seine Kälte, seine Wärme, sein Hass, seine Liebe, seine Unendlichkeit? Ist sie wirklich unsterblich? Ich weiß es nicht, ihr wisst das nicht, niemand weiß das. Unsere Seelen haben schon einiges durch, aber wie ist die Seele eines Kindes? Rein, klar, verletzlich, zerstörbar, formbar, selbstheilend? Was kann die Seele eines Kindes verletzen? Ich glaube das wissen wir alle: Hunger, der nicht gestillt wird, Durst, der quälend ist, Schläge, die Schmerzen, Mißbrauch, der sich einbrennt. Kann dann viele Liebe das heilen? Ich weiß es nicht.

Was kann die Seele eines Menschen verletzen? Gewalt, Brutalität, nicht nur an sich selbst, sondern auch die, von der man erfährt und die man nicht verstehen kann. Auch als erwachsener Mensch muss man nicht all das, was da draußen in der Welt passiert verstehen, nein muss man nicht, oder doch? Die Seele eines Menschen kann auch dadurch verletzt werden, dass man als Mensch nicht geachtet wird in Diskussionen, dass minimalste Menschenrechte nicht geachtet werden. Die Seele eines Menschen kann auch nach und nach zerstört werden, so wie ein steter Tropfen den Stein höhlt, so höhlt auch steter Druck eine Seele. Was also ist die Seele des Menschen?

Ist sie der Kopf? Das Denken? Das Handeln? Hat ein Mörder eine schlechte Seele und war die der Mutter Theresa die Reinheit per se? Ich weiß es nicht, ich habe darauf keine Antwort. Was ich aber weiß ist, dass man sich selbst achten muss, dass man sich selbst gegenüber ehrlich sein sollte, was nicht immer gelingt, weil ich glaube, dass man sich entweder zu schlecht oder aber zu gut sieht. So richtig normal sich zu sehen, ich glaube das geht nicht.

Es ist egal was die Seele ist, für was sie steht. Es ist nicht wichtig ob man Ja-Sager oder permanenter Verweigerer ist, es spielt keine Rolle, ob man sich als guter oder schlechter Mensch fühlt, wichtig ist einzig und allein, dass man sein Tun und Handeln mit sich selbst vereinbaren kann, dabei aber Rechte auf Leben, Freiheit und Unversehrtheit. Was Leben bedeutet ist meine ich klar, Freiheit bedeutet für mich, dass der Mensch hingehen kann wo er möchte, dass er an das glauben kann, was er denkt, dass er wählen kann wer für ihn den Staat verwaltet. Unversehrtheit ist das uneingeschränkte Recht keiner Gewalt, egal ob physisch oder psychischer Art ausgesetzt ist. Das ist das, was jeder für sich möchte und das, was er für sich haben will, das muss er auch anderen zugestehen, nicht mehr und nicht weniger. Wenn wir alle danach handeln, dann werden sich auch unsere Seelen wohl fühlen. Oder glaubt ihr das etwa nicht?

Wir haben eine Zeit, in der wir alle, jeder für sich, auch einfach mal inne halten muss, durchatmen muss, pausieren muss, relaxen muss, sich und seine Seele pflegen muss, weil wir sonst alle mal, der eine früher, der andere später unter die Räder kommt, dann an sich und an seinem Können zu zweifeln beginnt, sich selbst nicht mehr mag, schlechte Laune bekommt, das an anderen auslässt. Ein Wort ergibt das andere und dann knallt es, werden Seelen und/oder Körper verletzt. Das möchte niemand haben.

Ich weiß nicht, was die Seele eines Menschen wirklich ist, was sie für Euch ist, was sie darstellt, wie sie in Eurem Denken, Fühlen und Handeln aussieht, wie sie riecht oder schmeckt. Das weiß ich für Euch nicht und ich habe keine Ahnung, ob ich je an den Punkt kommen werde, zu verstehen, zu begreifen was Sache ist. Ich werde sehen.

Ich wünsche Euch, dass ihr Euch selbst mögt, dass ihr Euch achtet und respektiert, damit ihr das auch Euren Mitmenschen entgegen bringen könnt: Laßt es Euch gut gehen!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren