Archiv
Kategorien

Donnerstag – Klatschtag

Heute ist Donnerstag, Feiertag in Deutschland, Tag der Deutschen Einheit. Eigentlich wollte ich blau machen, Feiertag also, aber ich glaube ich habe doch Lust ein klein wenig zu klatschen. Gucken wir was dabei rauskommt, wer weiß, vielleicht finde ich in den Gazetten etwas, das ich verwenden kann. Ihr solltet keinen falschen Eindruck von mir bekommen, dass ich mir diese Zeitungen kaufen würde, nein, so ist das keineswegs, ich kaufe sie für meine Ma und blättere sie für den Klatschtag durch und was mir gefällt, das picke ich heraus.

Prinzessin Beatrix, ehemalige Königin von Holland lebt gerade ein blödes Jahr, hat eine doofe Zeit. Zuerst, das mag für sie eine Befreiung gewesen sein, hat sie ihr Amt als Königin an ihren Sohn übergeben. Nein, der ist keine Königin, er ist König. Beatrix ist in die Königsrente gegangen. Da gibt es in Europa einige, die ihr das nachmachen könnten, keine Frage. Aber in Rente gehen ist das eine, sich auf ein Leben nach dem Job freuen, aber da ist mit Sicherheit auch ein wenig Wehmut dabei gewesen. Dann, was wissen wir alle, der Tod ihres Sohnes Friso, der seit seinem Unfall im letzten Jahr im Koma lag und nun hat sie sich bei einem Sturz so verletzt, dass sie operiert werden musste. Es wird wieder besser werden, auf jeden Regen folgt auch wieder Sonnenschein.

Seid ihr schon mal in Schottland gewesen? Ein tolles Land, leider manchmal ein blödes Wetter, aber das kann man irgendwie kompensieren, wenn man danach eine Woche Urlaub in der Karibik machen kann. Das war ein Scherz. Ich war da 1977, habe auch die Highland Games besucht, das Ferienpflichtprogramm der Queen, was ihr immer Spaß zu machen scheint. Diese Spiele haben etwas, wie soll ich das ausdrücken, etwas Natürliches, da ist ein Baumstamm noch ein Baumstamm, da wird geschleudert, gehoben und geworfen im alten, uralten Stil. Sehenswert, auch wie viele Schottenmuster es gibt, dem Königshaus Windsor allein ist zum Beispiel „Royal Stewart Hunting“ vorbehalten. Allerdings haben die meisten Stoffe, damals zumindest, einen gewaltigen Nachteil, das Zeug hat vielleicht gekratzt, dass ich den Rock, den ich mir nach dem Urlaub in Deutschland aus dem mitgebrachten Stoff dann nähen ließ doppelt und dreifach abfüttern lassen musste, so dass mein Aussehen damit dem einer mittelgroßen, runden Tonne ähnelte. Ich finde Schottenkaros sind optische Highlights.

Boris Becker und Oliver Pocher liefern sich weiter Wortgefechte via Twitter. Wenn mir jemand sagt, dass dies kein abgesprochenes Spiel ist, dann wage ich an dessen Verstand zu zweifeln. Ja natürlich wir wissen, dass Pocher mal ein Tiefschlag bei Becker gelandet hat, welches die Öffentlichkeit entsetzt und Pocher in Mißkredit gebracht hat. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass die beiden nicht den ersten Twitter Schlagabtausch, wohl aber den zweiten abgesprochen haben und noch weitere absprechen werden. Das ist wie bei den Politikern: Vorne, vor der Kamera zanken, hinten, gleich hinter dem Vorhang gemeinsam ein Bierchen stemmen. Beide Pocher und Becker haben Probleme in der Riege der ABbisC-Prominenz zu bleiben. Einer hat ein Buch geschrieben, der andere schießt dagegen, man macht einen Schlagabtausch bei Twitter, verfolgt die Presse darauf, wird das 1-5 Mal wiederholen und sich dann in Pochers Show, der hat einen Show?, treffen wollen. Ich nenne das reine PR-Maßnahme. Übrigens sind sich alle, die zu dem Thema „Beckers Buch – Der Inhalt“ einig: Alle halten das für unterste Schublade, zumal er wohl behauptet alle Frauen hätten ihn nur ausgenutzt. Auch ist man sich darüber einige, dass er nicht nur Geld zu brauchen scheint, sondern auch noch einen Kampf gegen das Vergessen angetreten hat, der ihm seit einiger Zeit schon droht. Nicht er vergisst, aber er wird für seine Leistungen im Tennis mehr und mehr vergessen. Warum? Ich denke da an Steffi Graf, die aus dem gleichen Sport kommt und stelle dazu nur diese eine Frage: Was leistet er wirklich?

Heute gibt es Rouladen im Angebot und nein, das ist keine Anspielung auf irgendwen, Ich mag Rouladen, diese aus dem alten Rezept meiner Ma, was nicht bedeutet, dass ich keine neuen Rezepte ausprobieren würde. Ich mag zum Beispiel keine saure Gurken in Rouladen, ist so, kann das nicht ändern, so hat sie meine Ma auch nicht gemacht. Ich biete an: Rotwein-Rouladen, Roastbeef-Röllchen, provenzalische Rolle, Lomo-Röllchen, Paprika-Rouladen, pikante Kalbsröllchen, Hähnchenröllchen, Rouladen mit Pflaumen, geht ersatzweise auch mit Feigen oder Datteln u.v.m.

Ich wünsche Euch einen tollen Feiertag, lasst die Seele baumeln und wie ich heute gelernt habe, wie man das auch noch sagt: Macht Euch einen „Bunten“ und vor allem: Laßt es Euch gut gehen!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren