Archiv
Kategorien

Donnerstag – Klatschtag

Schnell vorbei diese Woche. Die erste Nachricht, ganz ohne Klatsch, ist die, dass Steve Jobs verstorben ist. Er hat den Applekonzern gegründet, wurde irgendwann dort rausgeworfen, kam über einen Umweg wieder zurück und führte den Konzern mit Härte und Konsequenz an die Spitze des Weltmarktes. Dass er sehr krank war, wussten alle und er hat daraus auch keinen Hehl gemacht. Vor einigen Wochen trat er ab, mit dem sicheren Wissen, dass es dieses Mal keine Rückkehr geben wird.

Die zweite Nachricht, nicht aus den Gazetten: die Koalitionsverhandlungen zwischen der SPD und den Grünen in Berlin sind geplatzt. Mal ganz ehrlich hat irgendwer wirklich erwartet, dass es wegen des Weiterbaus der A100 zu einer Einigung zwischen den beiden Parteien gibt? Eins  meiner Familienmitglieder kommentierte das so: gut, wenn die SPD nun mit der CD’U zusammen geht, dann haben sie eine ordentliche Mehrheit und damit können sie für die Stadt wirklich gute Politik machen. Na dann auf geht’s Leute, Ärmel hoch und ran an die Arbeit!

So nun wird endlich geklatscht. Die „Frau im Spiegel“ hat auf ihrem Cover Stephanie zu Guttenberg abgebildet. Sie gibt ihr erstes exklusives Interview, nach ihrem Umzug nach Amerika. Dabei stellt sie ein Märchenbuch vor. Sie ist sehr engagiert für Kinder, keine Frage. Wenn ich am Ende des Interviews über die unterschiedlichen Lebenseinstellungen zwischen Amerikanern und Deutschen lese, dann deckt sich das mit dem, was die Talkgäste gestern bei Anne Will gesagt haben. Nicht alle, aber doch.

Und wieder ist über Charlene Fürstin von Monaco zu lesen. Man rätselt wo die Fürstin sei, b sie schwanger oder einfach nur abgehauen ist. In diesen Canon stimmen zwei der vier Gazetten ein, die ich gekauft habe. Ich weiß nicht wie oft ich inzwischen schon geschrieben habe, man möge das Paar doch einfach mal in Ruhe lassen. Aber die hören nicht auf mich, aber gut, man wird sehen, ob sie gegangen oder schwanger ist.

Auf einer Doppelseite hat sind Prominente auf ihren Fahrrädern abgebildet. Von Gisele Bündchen über Michael Schumacher, vorbei bei Hugh Jackman zu Jessica Schwarz radeln die Prominenten mit und ohne Kinder fröhlich durchs Bild. Man könnte Lust bekommen sich aufs Fahrrad zu schwingen.

Verona Poth, geb. Feldbusch wird in „die aktuelle“ mit ihrem jüngsten Sproß gezeigt. In dem Artikel wird aber auch berichtet, dass es offensichtlich irgendwelche Differenz zwischen Verona und ihrer Mutter geben soll, da die alte Dame ihr jüngstes Enkelkind bislang noch nicht sehen, oder gar im Arm halten durfte. Warum das so ist? Das wissen nur die beiden Frauen. Manchmal sollte man nicht zu lange damit warten Streitigkeiten aus der Welt zu schaffen. Aber eins muss man Frau Poth zugestehen, oder besser ihrem Visagisten: die Frau sieht immer noch gut aus für ihr Alter.

Prinzessin Madeleine, Prinzessin von Schweden, Schwester der Kronprinzessin ist auf einer Doppelseite mit ihrem Freund abgebildet. Dieser hat sich doch erdreistet in der Öffentlichkeit zu rauchen. Auf Bildern kann man ihn rauchend oder mit einer Schachtel Zigaretten sehen, außer beim größten Bild, da trägt er ein Handy. Es soll deswegen, wegen der Zigaretten, nicht wegen des Handys, dicke Luft zwischen den Liebenden geben. Selbst wenn, dann ist das eine Sache zwischen den beiden. Vielleicht ging es bei der Diskussion einfach nur darum wo man jetzt essen möchte.

Die „Neue Post“ nimmt sich der Prinzessin Letizia an und bildet sie auf ihrem Cover ab. Traurig sieht sie schon aus, aber das tut sie irgendwie immer. Die Bilder im Inneren sind nicht anders, zeigen, dass das sie mit ihrem Mann, dem Kronprinzen von Spanien, Differenzen zu haben scheint. Ich habe keine Ahnung worum es zwischen den Eheleuten geht, aber vor ihrer Hochzeit war sie strahlender, wirkte freundlicher. Vielleicht kommt der Tag, da sie sich befreien kann von was auch immer und ihre Fröhlichkeit zurückbekommt.

Ach sieh da, Stefanie Hertel und Stefan Mross, da sind sie ja, ich hatte sie schon vermisst. Wir werden jetzt in den nächsten Wochen immer mal wieder das Paar, sorry Ex-Paar, präsentiert bekommen. Heute ist Schlagzeile „Jetzt bloß keinen Rosekrieg?. Warum eigentlich nicht? Es wäre nicht der erste und auch nicht der einzige zu Zeit. Wir sind in der Beziehung Kummer gewohnt.

Es gibt Kuchen! Die „Freizeit Revue“ lockt in ihrem Rezeptteil mit Kuchen. Lecker! Eine Schoko-Vanilletorte … hmmm … , dann gibt es eine Mousse-Torte. Ich mag keine Mousse, mit Ausnahme einer einzigen und die macht eine ganz liebe Freundin von uns. Ihre Mousse ist der Hammer schlechthin. Dann hätte ich noch einen Eierlikör-Birnenkuchen im Angebot. In hellem Teig, denn ich mag keinen dunklen Teig in Verbindung mit Obst. Ausnahme die originale Schwarzwälder Kirschtorte, aber auch nur deswegen, weil man den Schokoteil elegant umgehen kann.

Ich bin überzeugt davon, dass wir es nächste Woche mit Rezepte rund um den Kürbis zu tun bekommen. Bis dahin lasst es Euch gut gehen und habt Spaß!

 

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren