Archiv
Kategorien

Donnerstag – Klatschtag

Fast hätte ich den ersten Klatschtag des Jahres verpennt, wäre da nicht Constanze gewesen, die dezent das Wort ins Spiel gebracht hat. Apropos Wort und ins Spiel bringen: Was hören wir der Tage nicht viele Worte, mit Sinn und ohne, was die „Affäre Wulff“ angeht und selbst der Klatschtag kann nicht einfach so daran vorbei gehen. Ich meine nicht nur Herr Wulff steht mit beiden Beinen in Fettnäpfen, auch die Presse hat sich dem Bürger gegenüber nicht fair verhalten, weil sie die Information, dass Wulff versucht hat den Artikel zu verhindern, nicht früher, viel zu lange zurück gehalten hat. Das ist, wie ich meine auch nicht Sinn der Pressefreiheit. Aber wie auch immer, wir werden wohl noch eine Weile mit dem Thema beschäftigt sein. Ich denke wir sollten nun klatschen.

Die „Frau im Spiegel“ covert gleich zwei Frauen im Fall befindlicher Männer: Frau zu Guttenberg und Bettina Wulff. Das hatten sich beide wohl so nicht vorgestellt. Die First Lady, die ich gelegentlich als fehl gedresst empfinde, wirkt auf mich wie ihr Mann: fade und langweilig, während das Ehepaar zu Guttenberg eine andere Art Glamourleben zu repräsentieren scheint: offener, moderner. Was besser ist? Keine Ahnung, genutzt hat es bislang wohl beiden nicht, auch wenn sie ihre eigenen beruflichen Wege, neben ihren sonstigen Pflichten zu gehen scheinen. Nettes Bild.

Eine Doppelseite nimmt die Familie Boris Becker ein, samt seiner ersten Frau waren sie in Miami unterwegs. Hat doch was, seine erste, frisch getrennte Frau, seine zweite Frau, die sich laut Gazette ein zweites Kind wünscht und seine Söhne. Einzig seine Tochter mit ihrer Mutter fehlte in der Idylle. Hätte was, aber ich glaube, ihre Anwesenheit wäre der Moment meines Abgangs, egal ob ich nun die geschiedene oder die aktuelle Frau an Boris‘ Seite wäre. Für die Kinder ist das sicher in Ordnung so, aber irgendwie, ich weiß nicht, ach was, macht Euch selbst Eure Gedanken drum.

Des Ex-Bundeskanzler Schröders, oder sagt man Alt-Bundeskanzlers? Wäre auch verwirrend, denn derer hätten wir zur Zeit wohl drei. Aber egal, ihr wisst wen ich meine, die Hiltrud ,„Hillu“ getrennt hat sich von ihrem Mann getrennt, oder umgekehrt, oder in beider seitigem Einvernehmen, der angeblich größte unstimmige Punkt sei der gewesen, dass sie Vegetarierin und aktive Tierschützerin ist, während er leidenschaftlich zu Jagd geht. Na ja, wenn er dann die erlegten Hasen und das andere Getier mitbringt, dann kann ich das verstehen.

Mel Gibson muss seiner Frau für 30 Jahre Ehe 325 Millionen bezahlen. Das soll die Hälfte seines Vermögens sein. Ich verstehe da nicht weshalb er jammert, sofern er das tut, oder gar bedauert wird, es bleiben ihm immer noch 325 Millionen, damit sollte er doch auskommen, oder?

Man munkelt, dass die Schwarzeneggers wieder ein Paar wären. Na ja, es ginge ihm ja nicht besser, wenn sie die Scheidung durchziehen würde, er wäre ungefähr die Hälfte seines Vermögens los. Also wird sich Arnie gedacht haben: „Da ziehe ich doch vorher mal die Notbremse und schaue was da noch zu retten ist.“ und das ganz in Sinne von „I’ll be back.“.

Prinz Harry und Chelsy Davy eine never ending story, mal sind sie zusammen, mal wieder nicht, mal schläft er bei ihr, mal wieder nicht. Ich weiß ja nicht, ob ich ihn würde haben wollen: Da hast du einen unfertigen Mann, einen Prinzen zwar, der aber immer noch  nicht weiß was er darstellen will. Muss Frau ihn haben?

So ist das also, auch bei Königs ergeben sich gelegentlich Probleme wer wo wie wann und mit wem Weihnachten feiert, schreibt die „Neue Post“. Kronprinzessin Viktoria und ihre Mann Daniel haben Weihnachten bei seinen Eltern verbracht. Was ist so schlimm daran? Keine Ahnung was schlimm daran ist, aber es muss so schlimm sein, dass ein Aufschrei durch Schweden gegangen sein soll. Die Geburt ihres Kindes soll schnell gehen, schreibt in gleichem Artikel eine Hebamme. Als Begründung gibt sie an, dass die Geburt Victorias ebenfalls schnell gegangen sei. Königin Silvia sei um 20.30 Uhr in die Klinik gefahren und um 21:45 wurde Victoria geboren. Stimmt relativ kurz, allerdings sagt das nichts über die Zeit aus in der die Königin bereits zu Hause Wehen gehabt hatte. Dämliche Aussage, anders kann ich das nicht nennen.

„Die aktuelle“ hat auf ihrem Cover Königin Elisabeth abgebildet. Auch wenn er inzwischen wieder zu Hause ist, so hat Prinz Phillip seiner Frau, der Königin doch einen mächtigen Schrecken eingejagt. Anders ausgedrückt er hat sich zu Weihnachten neue Herzklappen geschenkt. Nun ist er auf dem Weg der Besserung. Wenn ein Paar so lange zusammen ist, praktisch auch zusammen gearbeitet hat, dann ist das besonders schwer, wenn einer krank ist oder schlimmer. Ich wünsche beiden, dass sie noch viele gemeinsame Jahre miteinander haben.

Und endlich, endlich habe ich doch ein Jahreshoroskop entdeckt und auch mal eben durchgelesen, aber nur den Steinbock, klar liegt auf der Hand. Also ich kann abheben, schreiben die, nein natürlich schreiben sie das nicht. Aber was soll ich von meinem Horoskop schreiben, wo ihr doch alle möglichen habt? Das könnt ihr selbst nachlesen, es gab genug in den vergangen Tagen und Wochen.

So und nun wird gekocht. Wir leeren die Gefriertruhe, die das dringend nötig hat. Gelegentlich passiert es dann, dass ich in der festen Annahme das richtige Päckchen zu haben dies heraus hole und dann meinen Kochplan kurzfristig abändern muss, weil der Beutel zwar beschriftet, diese jedoch verschlugen hat und das Geheimnis seines Inneren erst freigibt, wenn der Inhalt aufgetaut ist. Aber das interessiert hier ja nicht, was wir aus der Gefriertruhe heraus so zaubern.

Die Freizeit Revue bietet an: Schlemmen Sie sich schlank! Übrigens sind ca. 75% aller Werbemails, die ich bekomme, sowie Anfragen bei Twitter der Art wie ich schlank werden kann. Leute ich habe das nicht nötig! Aber wer es nötig hat für den schreibe ich jetzt auf, was es im Angebot gibt. Da wären: Schnitzel-Pfanne, viel Gemüse, die Schnitzel naturbelassen. Ich würde die Kartoffeln zu dem Gemüse packen, die Schnitzel panieren und alles wäre wunderbar. Es gibt dann fruchtiges Hähnchen, Geflügel-Pilz-Ragout, Wirsing-Päckchen, Pastinaken-Gnocchi, die unglaublich lecker aussehen, Linsen mit Äpfeln, Sellerie-Schnitzel, immerhin paniert, Schwarzwurzelsalat, könnte lohnen auszuprobieren.

Ich wollte die Tage ein Rezept nachkochen, was daran scheiterte, dass ich keinen fertigen Nudelteig bekommen habe und mir das enorme Schwierigkeiten bereitet mit Nudelteig umzugehen. Also bin ich umgeschwenkt auf Blätterteig, habe das Rezept ein wenig abgewandelt und an den Teig angepasst, war sehr lecker, werde ich für Samstag machen, wenn wir zu einem Feuerzangenbowlenabend gehen werden.

Hunger? Na dann wird es Zeit etwas zu essen. Lasst es Euch gut gehen, sämtliche angekündigten Stürme sind vorbei und man kann rausgehen ohne Angst zu haben weggeweht zu werden. Ein Spaziergang lohnt auf alle Fälle, tut gut.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren