Archiv
Kategorien

Fußball und Heino

Oh mein Gott! Der Deutschen liebstes Kind wurde durch Nachrichtenmeldungen gestern in ansehen irreparabel geschädigt. Es wurde geschoben, verschoben, gelogen, betrogen wie im echten Leben eben. Die Illusion, dass es das reine, echte Spiel unter Männern noch gibt ist wie eine Seifenblase zerplatzt. Peng! Aua! Auweia! Das Ansehen des nationalen und internationalen Fußballs ist irreparabel beschädigt worden, vor allem auch deswegen, da man der Schlange, die das verursacht hat, einen Kopf abschlagen kann und gleich der uns allen bekannten Hydra wachsen sieben neue nach. Trotzdem gucke ich Länderspiele, freue mich auf das nächste Turnier und gehe zu dem Spiel Hertha BSC – 1. FC Kaiserslautern ins Stadion. Mein Herz schlägt dabei natürlich für den 1. FCK.

Es kam raus, gestern, es wird gewettet und somit werden Spiele manipuliert. Spieler und Schiedsrichter bestochen, damit ein Spiel den gewünschten Verlauf nimmt. Es geht hier nicht um ein paar Euro fufzig, nein es geht um Milliarden. Mein Gott,es sollte den Leuten mal jemand erklären, dass das letzte Hemd keine Taschen hat und man dieses Geld sinnvoller ausgeben kann. Ob es zukünftig zu unterbinden sein wird, diese Wettmafia aus den Spielen zu werfen? Ich weiß es nicht keine Ahnung, absolut nicht. Ich finde ohnehin, dass das, was da aufgedeckt wurde, letztendlich überall zu finden ist. In der Politik nennt man das Lobbyismus,  in der Wirtschaft sind das Einladungen, Postenverschiebereien und mit Sicherheit noch einiges mehr. Nur dem kleinen Beamten darf man in Berlin noch nicht mal mehr ein Blümchen schenken, selbst dann nicht, wenn es ein Gänseblümchen von der Wiese vor dem Amt und symbolischer Dank ist. Letzteres darf nicht und für das Pflücken von der Wiese vor dem Amt wirst du dann auch noch bestraft.  Sind die noch alle dicht?

Und dann rockt Heino wie ein Verrückter und klettert die Charts nach oben während jene Bands, z.B. die „Ärzte“ und „Ramstein“, deren Lieder er sich vorgenommen hat, Gift und Galle spucken. Umgekehrt hatten sie nie Probleme damit, Heino durch den Kakao zu ziehen. Der Typ geht mit seinen 74 Jahren ab, das glaubst du nicht. Letzte Woche war er bei Lanz gewesen, leider kommt diese Sendung immer sehr spät, er war so locker drauf, so entspannt, war gedresst als wäre er mit dem Motorrad zur Sendung gekommen. Soll nun niemand annehmen, dass ich mit diese CDs kaufe, das sicher nicht, aber ich gehe davon aus, dass wir sie von nun an gelegentlich im Radio hören können. Hier eine kleine Kostprobe http://www.youtube.com/watch?v=qStiVrUicYE .

Über Berlin ist blauer Himmel, doch das war während der letzten Wochen eine Seltenheit, ich schwöre es, diese kalten, sonnigen Januartage wo sind sie gewesen? Ob da wer auf das Wetter wettet und Petrus sich bestechen lässt? Wenn ja mit was und wie viel davon. Vielleicht sollten wir uns von all dem nicht beeindrucken lassen und uns am eben freuen, einfach mal nicht wetten, nicht arbeiten, sondern einfach zu Hause bleiben, nichts tun. Generalstreik. Dann treffen wir uns bei Sonnenschein draußen, plaudern miteinander und freuen uns unseres Daseins: Laßt es Euch gut gehen.

 

 

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren