Archiv
Kategorien

Heisses Wochenende

Es war eine Menge los am Wochenende und das bei eine brütenden Hitze. Aber wer nicht arbeiten musste, der konnte in Ruhe abwarten bis es vorbei war. Zuerst an die Frauenfußballnationalmannschaft: Herzlichen Glückwunsch zur Europameisterschaft. Das dürft ihr aber so nicht mehr machen, ich meine es immer so spannend machen, das halt ich nämlich nicht aus. Das gilt übrigens auch für den BVB, das war ein Hammerspiel. Chapeau! Das gilt gleichermaßen auch für Bayern München, keine Frage.

Was mich wundert und was mich ein wenig, na ja, wie drücke ich es aus, krätzig macht ist, dass die BZ zum Beispiel einen Biertrinkenden Kanzlerkandidaten der SPD als Schlagzeile zeigt, anstatt diese, die Schlagzeile, den Frauen des DFB zu gönnen. Das zeigt den gleichen Stellenwert wie die Tatsache, dass die Frauen am Nachmittag spielen müssen, während ein Männerendspiel am Abend stattfinden würde. Bier trinkende Männer sind keine gute Schlagzeile. Bier trinkende Frauen übrigens auch nicht. Nicht so jedenfalls und nicht mit dem Untertitel. Nein, ich bin niemand, der andere für ihre Laster verdammt, aber ich meine die gleiche Zeitung hat sich groß über die jugendlichen Komatrinker beklagt, die ihren Exzess nur schwer überlebt haben. Hat über Hintergründe, Untergründe und was nicht noch alles geschrieben. Was schrie sie über all die betroffenen Berliner Kinder auf, was absolut richtig war, was hat sie die Opfer beklagt. Vielleicht hat sie darauf gebaut, dass wir das länge schon vergessen haben. Ich nicht. Ich habe nichts dagegen, dass über dieses Treffen des Kanzlerkandidaten der Opposition berichtet wird, dafür sind wir im Wahlkampf, aber nicht auf der Titelseite.

Die nächste Frage, die ich mir stelle betrifft die Schwimm-WM. Ich habe übrigens vorher gewettet, dass Britta Steffen keinen Stich machen wird. Ich bin sonst nicht so, aber da ich weiß da langsam nicht mehr wie ich zur ihr stehen soll. Ganz sicher ist sie eine Ausnahmeschwimmerin. Aber sicher ist auch, dass sie seit Jahren bei großen Veranstaltungen in den meisten Disziplinen schlichtweg verkackt und am Ende immer nie weiß, woran es gelegen hat. Die Trainingsvorbereitungen für eine Athletin wie sie sind immer optimal, sie muss sich nicht um die Butter auf ihrem Brot sorgen und kümmern, aber da gibt es andere Talente, die das so nicht genießen und die darauf warten müssen, dass sie ihre Chance bekommen. Ein Name, der andere blockiert nutzt niemandem. Wenn Frau Steffen nicht noch etwas reißt, dann sollte sie sich überlegen, ob es nicht eine Frage der Fairness wäre ihren Platz zu räumen, ihn für den Nachwuchs frei zu machen. Ciao Bella, mach es gut.

Die Jungs auf den vier heißen Reifen waren auch wieder auf der Piste. Mal ganz ehrlich, nicht um alles in der Welt würde ich mit ihnen tauschen wollen. Ich weiß die Burschen sind total austrainiert. Was aber wenn einer in seinem Boliden einfach zusammen klappt? Wenn der dann … nein ich will das nicht ausmalen, das kann jeder selbst tun. In den Fußballstadien wurden am Nachmittag die Zuschauer auch gewässert. Da sitzt Du da, bist in Farben deines Vereins bemalt, geschminkt und was nicht noch alles, und dann kommt eine Wasserfontäne und die Suppe läuft an deinem Gesicht entlang bis hinunter zum kleinen Zeh. Bunte Suppe meine ich da.

Mitte der Woche steigt die Temperatur wieder in die Höhe. Nun denn, lass‘ es kommen. Nächste Runde, schaffen wird auch noch und es wird sich nicht beklagt, das hattet ihr schon als das Wetter einfach nicht sommerlich werden wollte. Nun haben wir den Salat. So heiß wollte ich das, aber ich komme klar damit. Ihr auch? Ich lege heute einen Zahn zu, werde eine Runde schneller ackern, damit ich bist Mittwoch, wenn es wieder wärmer werden soll, einigermaßen durch bin. Ich diesem Sinn genießt das jetzt wie es ist und: Laßt es Euch gut gehen!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren