Archiv
Kategorien

Hertha BSC abgestiegen – oder nicht?

Hertha BSC ist abgestiegen. Hätten sie immer so gespielt wie gestern Abend, dann hätte eine andere Mannschaft die Relegation spielen müssen. Aber wäre, hätte, würde ist nicht und genau deswegen war es die Mannschaft von Hertha, die das spielen musste. Das Drumherum findet heute mehr Beachtung als das Spiel selbst. Unangenehm, weil unnötig diese bengalischen Feuerwerke, die Fans beider Mannschaften geworfen haben und dann war da noch ein Fan im Stadion: die Euphorie und Freude der Düsseldorfer und ein Stadion, das den Sicherheitsbestimmungen der Bundesliga nicht gerecht werden dürfte.

Zwei oder drei Minuten vor Ende stürmten Fans den Rasen. Ob sie verhindern wollten, dass Hertha doch noch das Führungstor schießt, oder ob sie wirklich dachten das Spiel ist zu Ende, das wird niemand mehr ergründen könnten. Tatsache ist, dass sie das Spielfeld voll Euphorie und Freude stürmten, sogar damit begonnen hatten, den Rasen zu demontieren. Wie bekloppt ist das? Den Elfmeterpunkt mitnehmen zu wollen? Wie bescheuert sind manche Fans? Das sind für mich keine Fans mehr, das sind Fanatiker. Tatsache ist nun, dass es ewig dauerte bis die Fans den Rasen verlassen haben, das Spiel beendet werden konnte. Ob der Schiedsrichter nun eine Minute mehr oder weniger spielen ließ kann man vernachlässigen. Heute ist zu hören, dass angeblich die Polizei den Schiedsrichter aufgefordert habe, die Partie zu Ende spielen zu lassen und nicht abzubrechen, wie er es vielleicht hätte machen müssen.

Hertha wird gegen die Wertung des Spiels Einspruch erheben, das ist ihr gutes Recht und jede andere Mannschaft würde das nicht anders machen. Man könnte dann mal verschiedene Szenarien durchspielen: Was wäre wenn zum Beispiel der FC Bayern einen Einspruch gegen die Wertung eines solchen Spieles einlegen würde und der was wenn die die Hertha oder der 1.FC Trippsdrill ist. Das Stadion in Düsseldorf hat seine Fans dazu eingeladen über die Absperrungen zu klettern, das hätte sogar ich geschafft und das will etwas heißen. Bei all dem, was man heute über Fanverhalten weiß, darf das nicht sein.

Jetzt meine Meinung und die speziell für die Jungs von Hertha: Legt Einspruch ein, aber nehmt es sportlich, wenn ihr trotzdem absteigt, denn so ganz unverdient ist der Abstieg nicht, weil ihr unterirdisch schlecht gespielt habt. Nicht so gestern, da habt ihr gezeigt, dass ihr das könnt. Warum nicht früher? Warum seid ihr nicht gelaufen als sei der Leibhaftige hinter Euch her als ihr in die Abstiegszone gekommen seid? Warum seid ihr keine homogene Mannschaft, die miteinander spielt? Die Antwort auf diese Fragen könnt nur ihr alleine geben. Niemand sonst. Auch wenn ihr in der zweiten Liga spielt, die Fans stehen trotzdem hinter Euch, steigt wieder auf mit besserer Einstellung, einer Mannschaft, die besser harmoniert. Noch was: Warum zu Hölle muss eigentlich der Manager auf der Trainerbank sitzen? Ich meine der hat dort nichts, absolut  nichts zu suchen, das macht einen Manager unsympathisch, egal von welcher Mannschaft. Auf der Bank während des Spiels nur Spieler, Betreuer und Trainer, aber KEIN Manager.

Wenn der Protest der Hertha abgeschmettert werden würde, was ich mir im Grunde nicht vorstellen kann, weil man auch ein Exempel statuieren müsste, exzessives Fanverhalten nicht hinzunehmen, dann ist die Saison zu Ende, alle Spiele, alle Relegationen sind gelaufen. Die Europameisterschaft kann kommen. An alle Fans: Bleibt auf dem Boden, genießt mit der Mannschaft, gebt Chaoten keinen Raum, verhindert, dass sie agieren können. Drei Wochen ohne Fußball, drei Wochen noch, dann geht das los. Bis dorthin: Laßt es Euch gut gehen!

 

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren