Archiv
Kategorien

Kaffeefahrt und Bankmail

Geht Euch das auch so, dass ihr Euch vor Angeboten nicht mehr retten könnt? Egal was es ist, egal wer es anbietet, jeder verspricht vom Himmel das große Stück Glück. Das fängt schon mal damit an, dass kaum hast du dein Mailfach geöffnet dir die Mail von Hang Seng geradezu ins Auge springt, weil genau er derjenige ist, welcher dir ganz einfach das große Geld eines anderen, der im fernen Asien ohne Familie verstorben, eben mal rasch auf dein Konto überweisen will. Natürlich nur, wenn du einer ordentlichen Provision zustimmst.

Das Verhältnis ist dann 30:70 oder 40:60, der geringere Anteil ist für dich, ganz klar, weil dein Partner ja das Risiko trägt. Hallo?? Also wenn, dann gehört der größere Anteil mir, das ist kein Frage, denn ohne mich bekämst du gar nix. Nein, im Ernst, wer fällt darauf wirklich herein. Auf der anderen Seite gibt es genug Menschen, deren schwache soziale und finanzielle Situation immer noch zu den altbekannten Kaffeefahrten ausgenutzt wird. Habt ihr das mal erlebt? So eine Kaffeefahrt live? Nein? Solltet ihr mal tun, aber nur mit einem Partner mit Auto in der Nähe, weil man in das allerletzte Kaff mit aller übelster Verkehrsanbindung gefahren wird und sollte man an der Veranstaltung nicht teilnehmen dann auch keinen Anspruch mehr auf den Platz im Bus für die Rückfahrt hat. Eine frühere Nachbarin hat mal eine solche Fahrt „gewonnen“. Als sie mich gefragt hat, ob ich mitfahren würde, da dachte ich warum nicht. Ich kann euch nur sagen, ihr solltest mal machen, das hat man nicht gesehen, nicht erlebt. Es war das volle Programm und was da an psychologischen Tricks angewandt wurde, das war nicht gut, gar nicht gut und trotzdem finden die Vögel immer wieder Schlupflöcher um ihren Betrug durchzuziehen. Ihr sagt, dass es ja auch genug Dumme gibt, die darauf reinfallen. Ich habe mich damals mit einigen Mitfahrenden unterhalten, die mir erzählten, dass sie nicht viel Rente hätten und da wäre das eine nette Abwechslung, nur zu essen bekommen sie nur, wenn sie etwas gekauft haben. Wir haben uns abholen lassen, das war für mich und meine Nachbarin nicht mehr zu ertragen. Es war ihr peinlich, dass sie auf eine Kaffeefahrt als Gewinn herein gefallen war. Mir nicht, denn es wurde dann doch noch ein toller Nachmittag. Aber ich meine, dass an der Stelle wo arme Menschen derart ausgenommen werden soll das Gesetz mit seiner absoluten Härte zuschlagen und diese Macher bestrafen, der Gesetzgeber muss hier jedes Schlupfloch schließen, gar nicht erst zulassen, dass eins entstehen kann. Apropos Kaffeefahrt, wer ein gutes E-Buch sucht und sich sicher sein möchte, dass er nicht beschummelt wird, der möge sich mein „Rosenspiel“ gönnen, das unter dem nachfolgenden Link herunter geladen werden kann. Ich schwöre es ist jeden Cent wert. Na das habe ich ja mal richtig geschickt gemacht, oder? Hier der Link: http://www.amazon.de/Rosenspiel-ebook/dp/B0083MNYCI/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1373258087&sr=1-1&keywords=rosenspiel+kindle

So, nun habe ich mich im Thema verirrt, darüber wollt ich gar nicht schreiben, aber das Prinzip der Kaffeefahrt ist dem der „Bankmail“ ähnlich und ich bin überzeugt, dass es auch hier immer wieder Menschen gibt, die sich darauf einlassen. Wir nicht, oder? Wir verlassen uns sehr viel lieber auf die Unternehmen, die wir kennen. Aber darüber schreibe ich dann morgen mehr, heute muss man sich sputen, dass die Arbeit fertig wird, damit man das Wetter am Nachmittag ausnutzen kann. Ich wünsche Euch viel Spaß später im Bad, oder am See, oder am Abend im Biergarten: Laßt es Euch gut gehen.  

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren