Archiv
Kategorien

Kommentatorische Meisterleistung

Gestern fing die EM an. Spiel Polen gegen Griechenland. Zwei rote Karten, einige gelbe, ein Elfmeter, verschossen und ein Unentschieden und ein Moderator, der nach dem Ausgleich durch die Griechen meinte, dass Polen doch unbedingt das Tor brauchen würde, in der 66. Minute den Spielern körperliche Erschöpfung attestierte und feststellte, dass sie auf dem zuvor gesprengten Rasen rutschen würden.

Die erste rote Karte war keine gewesen, was die Zeitlupe deutlich gezeigt hat und warum eine rote Karte gezogen wird und ein Elfmeter dazu, eine Doppelbestrafung also soll mir mal einer erklären. Na gut, wen man über eine rote Ampel fährt, gibt das Punkte, kostet Geld und die Pappe ist man auch für vier Wochen los, sofern das so noch der Fall ist. Zu der ersten roten Karte möchte ich anmerken, dass das Schiedsgericht nun so viel Arsch in der Hose haben sollte und keine Sperrung für ein Spiel ausspricht. Im Falle der zweiten roten Karte wird es wohl zu einer Sperre für ein Spiel kommen, weil das Regel ist. Ansonsten fand ich den Schiedsrichter gelegentlich zu leicht bei der Pfeife und den Karten.

Nun mein Lieblingsthema: Der Kommentator. Zugegeben, ich habe die meiste Zeit nicht zugehört, aber so wesentliche Sätze wie oben beschrieben habe ich dann doch gehört. Wie kommt er nur auf die Idee zu sagen, dass Polen unbedingt noch ein Tor schießen muss? Ich würde mal sagen beide Mannschaften wollten gewinnen, beide wollten das Tor unbedingt, hätten es zum Sieg gebraucht. Arrrggg….. Auch die Erschöpfung, die eine der beiden Mannschaften bereits in der 66. Minute übermannt hat, war schlichtweg Blödsinn. Mann, das sind Profis, das sind Mannschaften, deren Spielerin europäischen Ligen spielen, die alles abfordern. Im zweiten Spiel wurde übrigens auch eine Erschöpfung bemerkt, bei der Mannschaft, die im Durchschnitt 30,5 Jahre alt ist und mit 4:1 gewonnen hat.

Stellt sich mir die Frage welches die Anforderungen sind, die ein Kommentator mit sich bringen muss. Heute Abend schätze ich werden wir von meinem Lieblingskommentator beglückt werden, ich kann das kaum erwarten.

Ich muss doch mal noch etwas Positives loswerden, auch wenn es sich dabei um einen Werbespot dreht. Ich schaue eher selten Werbung, aber wenn, dann gefallen mir die immer sehr gut, die Humor haben, bei denen man lachen, mindestens lächeln kann. Da läuft im Moment ein Werbespot, bei dem ich mich a. wegpacken kann und den man b. als authentisch empfinden kann, weil die gezeigte Handlungsweise dem Protagonisten so durchaus zugetraut werden kann. Ich spreche von dem Spot in dem Mehmet Scholl für ein Auto Werbung macht. Ich denke, ich muss ihn nicht beschreiben, ich habe noch nicht mal Ahnung um welche Marke es sich dabei handelt, aber wenn ich jemandem genau das zutrauen würde, dann Mehmet Scholl. Ich finde den Spot einfach gut.

Heute Abend greift die deutsche Mannschaft in das Geschehen ein. Sollten sie Ronaldo unter Kontrolle bringen können, dann könnte das etwas werden. Kommen wir noch zu der unglücklichen Formulierung von Hansi Flick. Mein Gott, muss alles auf die Goldwaage gelegt werden und bei unserer Nation drei Mal mehr? Alle wissen wie er es gemeint hat und doch wir eine drei Viertel Affäre daraus gemacht, stürzt sich die Presse drauf, bastelt und fummelt daran so lange bis sie irgendeinen Blödsinn schreiben oder erzählen können. Er hat es gesagt, er hat es keinesfalls kriegerisch, keinesfalls in Bezug auf vergangene kriegerische Handlungen gemacht. Er hätte auch Schutzhelm sagen können, nur es ist ihm in dem Moment einfach nicht eingefallen. Er ist einfach nur ein Mensch und Menschen machen nun mal Fehler. Seht es ihm einfach nach.

In diesem Sinn einen tollen Fußballabend, wir werden das Spiel ganz simpel mit Pizza und Bier und Cola ganz gemütlich angucken und uns über ein tolles Spiel freuen. Davor, also nachher, wenn alles noch klappt, gehe ich mit meiner Tochter zu Andy’s eine Runde Pan Cakes genießen und ein spätes Frühstück zu uns nehmen, danach noch ein paar wenige Utensilien einkaufen wie Auberginen, Zucchini, frischen Knoblauch und so was in der Art.  Dann folgt die Einstimmung auf das Spiel Deutschland gegen Portugal mit dem ersten Spiel des Tages um 18 Uhr, Holland gegen Dänemark. Wenn ich ehrlich bin freue ich mich fast mehr noch auf das Spiel morgen Spanien gegen Italien. Könnte ein echter Kracher werden. Egal wie ihr den Tag heute verbringt, was ihr auch immer tut, ob Fußball oder nicht: Laßt es Euch gut gehen.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren