Archiv
Kategorien

Kräht der Hahn auf dem Mist

So Freunde der Nacht nun ist genug! Es reicht! Ich habe die Schnauze voll! Und das mir! Ich habe keine Lust mehr, ich möchte wissen wer dem Typen so lange Urlaub gegeben hat. Welcher Typ? Na der, der die Wolken wegschiebt damit die Sonne scheinen kann. Wir haben gleich März und suppern seit zwei Monaten mit Minimalbelastung an Sonnenstunden herum. Wo waren in diesem Winter die knackig kalten Wintertage an denen man eine Sonnenbrille tragen musste weil die Sonne und der Schnee gemeinsam um die Wette gestrahlt und gefunkelt haben? Wo war das Wetter, das zum Spazierengehen eingeladen hat? Das hatte Urlaub.

Eigentlich beeinflusst das Wetter meine Laune nicht. Eigentlich. Aber ich habe das Gefühl, dass mir langsam aber sicher meine gute Laune vergeht. Wenn das Wetter von Montag bis Freitag sich im Rahmen hält, dann passt das, wenn man arbeitet oder sonst weiß ich was zu tun hat, dann kann einem das wurscht sein. Aber wenigstens an den Wochenenden hätte ja mal die Sonne scheinen können, aber nö nicht mal das. Wobei das unfair wäre, wenn die Sonne nur am Wochenende scheinen würde, weil es so viele Menschen gibt, die im Schichtdienst arbeiten, auch an Wochenenden. Einigen wir uns darauf, dass uns eine ganze Woche Sonnenschein sehr gut getan hätte, da hätten wir alle etwas davon gehabt. Ich möchte, dass wir alle gut gelaunt sind, dass wir alle etwas vom hellen Sonnenschein haben. Das wäre nett gewesen. Doch wirklich. Es ist Winter, ich weiß es, aber nur noch bis zum 1. März, dann beginnt der meteorologische Frühling und dann bin ich mal gespannt was passieren wird. Ob der Typ endlich aus dem Urlaub zurück ist, der mit der Stange die Wolken wegschiebt. Der soll sich mal warm anziehen, was der sich einbildet so lange abzuhauen. Wahrscheinlich liegt der irgendwo am Strand und lässt sich die Sonne auf die Plauze scheinen. Eins ist schon mal sicher: Absolutes Urlaubsverbot für den nächsten Winter, das machen wir nicht noch einmal mit. Punkt!

Laut Wetterbericht wird es etwas wärmer, dann wieder etwas frischer und dann? Das wissen die Hühner und die nicht. So nun habe ich genug über das Wetter gemeckert, weil wenn einem nichts einfällt, dann spricht oder schreibt man über das Wetter. Das hängt sicherlich damit zusammen, dass wir blödes Wetter haben und wenn ich raus schaue, dann ist alles grau in grau und da ist ein feiner Nieselregen, den niemand gebraucht kann, weil der so überall hinkriecht vor allem dorthin wo er gar nicht hinsoll und das Gefühl des unangenehmen naßkalten Wetter maßlos verstärkt. Ich wünsche Euch trotzdem einen tollen Tag, dass ihr viel schaffen könnte, abarbeitet was abzuarbeiten ist, räumt und müllt, was sich bei diesem Wetter förmlich anbietet. Laßt den Kopf nicht hängen, sie wird wieder scheinen, hell und warm und dann wird er vergessen sein, der Winter mit den wenigen Sonnenstunden. Laßt es Euch gut gehen.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren