Archiv
Kategorien

Kuscheln oder klare Kante?

Das war gestern die Schlagzeile der hiesigen BZ. Auslöser ist de Diskussion um Frau Sarrazins Unterrichtsstil. Wir erinnern uns: Herr Sarrazin – Buch – aufgeflammte Diskussion um Migration, Integration, u.v.m. Nun ist also seine Frau ins Visier der Öffentlichkeit geraten. Ob das passiert ist, weil sie mit ihrem Mann verheiratet ist, oder ob das was man ihr vorwirft Tatsache ist, ich weiß es nicht. Sollten die Vorwürfe stimmen, dann muss man dem nachgehen, sollten sie nicht stimmen und man ihn so für seine Thesen abstrafen will, dann finde ich das mehr als verwerflich.

Dennoch gab es einige Bemerkungen, die im Interview standen und die Frau Sarrazin den Journalisten gegenüber geäußert hat, über die mir als Mutter sauer aufgestoßen sind. Die BZ führte gestern eine Umfrage durch welcher Kurs der bessere wäre: Kuscheln oder harte Kante. Erschreckend für mich ist das Ergebnis: über 90 % sind für „Harte Kante“. Somit stellt sich für mich die Frage sind wir auf dem zurück zur Prügelstrafe und den Rohrstock? Warum geht eigentlich nicht beides? Kuscheln und harte Kante, harte Kante steht für mich in diesem Fall aber nicht für Prügelstrafe.

Ich kenne sie noch die Prügelstrafe mit dem Rohrstock, habe selbst Erfahrung damit gemacht wie sich das auf der Hand anfühlt. Ich habe auch mal in der Ecke gestanden, keine Ahnung mehr warum und ich wurde des Klassenraumes verwiesen, so lange her. Ich habe erlebt, dass Lehrer ihren Schlüsselbund quer durch die Klasse warfen, wobei es immer die falschen traf, dass vorwiegend Jungen mal so eben m Vorbeigehen eine hinter die Löffel bekamen. Brauchen das unsere Kinder?

Meine Töchter mochten die strengeren Lehrer, diejenigen, die es schafften in einem Klassenraum mit 36 Schülern und wenig Platz Ruhe hineinzubringen. Die schafften das ohne Prügelstrafe, ohne „harte Kante“. Meine Töchter mochten die Lehrer und Lehrerinnen nicht, die sich zum Spielball ihrer Schüler machen ließen. Merkwürdigerweise waren es auch die Lehrer, die Ruhe in die Klassen brachten, ohne auszurasten, die gekuschelt haben, die ihre Schüler gelobt und gefördert haben, die Späße gemacht haben und die Freiraum gaben, wenn der Lehrplan das zuließ. Das sind Pädagogen, alle anderen haben ihren Beruf verfehlt und das sind eine ganze Menge. Leider.

Frau Sarrazin sagte, dass unsere Kinder heute sehr vielen Reizen ausgesetzt sind. Das stimmt, das ist korrekt. Auf der anderen Seite wird heute auch und gerade von diesem Schulsystem erwartet, dass Kinder sich den Stoff, der im Unterricht allenfalls angerissen wird, aus dem Internet zu ziehen. Unser Kinder können so gar nicht mehr lernen wie man sich Wissen erarbeitet, da sie doch so lernen, dass sie alle Informationen, die sie brauchen dort finden. Das ist n Ordnung, nur darf man dann über die Folgen nicht jammern.

Die Fragestellung in der Überschrift ist falsch und es kann nicht heißen entweder oder, sondern und. Kuscheln und harte Kante, das geht, ohne dass harte Kante Prügelstrafe, psychische oder physische Strafe bedeutet. Frühzeitig Grenzen setzen, zeigen, dass man Respekt fordert, diesen aber auch zu geben bereit ist.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren