Archiv
Kategorien

Montag

 Stimmt nicht, fast ganz geschafft. Es gibt unterschiedliche Montage: die gemütlichen, die geschäftigen und die hektischen. Zugegeben über das Wochenende hat sich einiges angesammelt. Aus allen Ecken und Enden bekam ich Aufträge, viele doofe, banale dabei.

Mein Tag beginnt ja damit, dass ich recht früh raus gehe hundeln, muss sein, der arme Kerl kann ja nicht warten bis endlos. Dann die Oma, die jeden Montag in die Sozialeinrichtung abgeholt wird. Sie muss gewaschen werden, angezogen, mit Frühstück versorgt sein bevor sie losfährt, obwohl sie dort gleich ein Frühstück bekommt. Ich kann das nicht, konnte ich auch bei meinen Kindern nicht sie ohne Frühstück aus dem Haus gehen lassen.

Während dessen so das „Nebenbei“: Waschmaschine an, Spülmaschine ausräumen und und und. Als die Oma dann schließlich abgeholt war, ein kleines Frühstück und dann rann an die Arbeit. Ganz oben auf der Liste: Finanzamt, einer meiner schlimmsten Albträume. Dann dies, das und alles weitere. Dann Telefonate, was mir absolut keinen Spaß macht, weil ich im Moment so unglaublich schlecht höre. Frau und nicht gerne telefonieren, das ist etwas, das eigentlich gar nicht geht, oder?

So habe ich mich durch den Montag gewurschtelt und wenn ich den Stapel sieht, der erledigt ist, fühle ich eine gewisse Zufriedenheit aufkommen, auch wenn ich deswegen meinen Blog heute etwas vernachlässigt habe.

Nach der kurzen Stippvisite meiner Tochter, geht es weiter, ich habe mir für heute noch einiges vorgenommen, möchte das, was  ich gerade eben schreibe auf meinem Blog einfügen, eine Rezension fertig gestalten und vermailen, dann noch bei Jens (fiftyfiftyblog, Link gleich rechts) noch einen Kommentar zur Homöopathie einstellen und noch so einiges mehr. Ein Montag, wenn ich ehrlich bin nach meinem Geschmack, na ja außer dem Finanzamt, obwohl dort auch nur Menschen arbeiten.

Ich mag es, wenn es rund zugeht, wenn es läuft, mag es, wenn ich zu tun habe, auch ungeliebte Arbeiten, auch sie wollen erledigt werden.  Passt also dieser Montag, guter Einstieg in diese Woche, kann so weiter gehen.

Nachtrag: Nun ist fast alles geschafft, nun noch das normale: in die Apotheke, dann Abendbrot: Spaghetti mit Frutti di Mare und Salat, dann die Oma fertig machen und dann ist langsam Feierabend, was ich Euch auch wünsche.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren