Archiv
Kategorien

Trügerische Sicherheit

Wir bekommen sie nun endlich, die Gesundheitskarte. Während alle Welt sich darüber aufregt was Facebook speichert oder nicht, bekommen wir mit der Gesundheitskarte ein zweites oder vielleicht sogar schon drittes Facebook. Natürlich verhindert ein Bild auf meiner Gesundheitskarte, dass mit derselben Missbrauch betrieben wird, aber nur, wenn man genau drauf schaut und auch nur dann, wenn keine Ähnlichkeit des Inhabers mit dem jeweiligen besteht, der sie gerade eben hat.

Wir alle legen uns permanent irgendwo offen, egal ob bei Facebook oder in der Versandapotheke, dem Einkaufsmarkt bei dem wir fleißig Punkte sammeln. Das sind alles Daten, die gesammelt werden, aber niemand fragt da mal nach, ob das auch wieder gelöscht wird. Nehmen wir mal eine Versandapotheke, bei der man dann Rabatt bekommt, wenn man gleichzeitig Mitglied der „Sowieso-Krankenkasse“ ist. Welche Garantie gibt es, dass nicht irgendwann mal die Krankenkasse kommt und erzählt, dass man sich bei dem Konsum an Medikamenten (man macht gleich eine Sammelbestellung für Hinz und Kunz, damit sich das auch lohnt) nicht wundern muss, dass man einen Leberschaden hat und dass man die Kosten dafür gefälligst selbst zu tragen habe. Würde das irgendjemanden überraschen? Wir kaufen bei Einkaufsmärkten ein, sammeln fleißig Punkte. Nehmen wir mal an, dass die Kette bei einer Krankenkasse einsteigen würde, dann kann ich nur sagen: siehe oben!

Ist das Panikmache? Nein ich meine, dass das Realität ist. Jeder beruhigt, dass unsere Daten sicher sind, aber wirklich garantieren will er das nicht. Jüngstes prominentes Beispiel der sichere Personalausweis., der schließlich gleich mal gehackt worden war, kaum, dass er ausgeliefert wurde. Das wird mit der Gesundheitskarte nicht anders sein und wenn ich richtig verstanden habe, dass dann alle Daten in einem Zentralcomputer gespeichert werden, wird mir Angst und Bang! Ich glaube nichts wird einfacher sein als hier einen Zugang zu den Daten zu finden.

Überall dort wo Daten gespeichert  und selbstverständlich stark gesichert sind, wird man Menschen vor der Eingangstür finden, die den Zugangscode nicht nur knacken wollen, sondern ihn auch knacken werden.

Ein Student bekam einen Ausdruck über Daten, die von facebook gehortet worden sind. Überrascht war er, dass dort selbst die Einträge zu finden waren, die er längst schon gelöscht hat. So wie das bei facebook ist, so ist das überall. Als ich vor Urzeiten mal zur Schule ging, da gab es Demonstrationen gegen den gläsernen Menschen. So weit sind wir davon nicht m ehr entfernt, wenn wir dort nicht schon angekommen sind.

Facebook ist nur als Beispiel anzusehen für das, was alles gespeichert werden kann und wird. Die Zeiten einer sicheren Privatsphäre dürften für alle schon lange vorüber sein.

In diesem Sinn ein schönes Wochenende und einen tollen Tag der Einheit.

 

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren