Archiv
Kategorien

Upload, Download, Widget, Pidget, Time out!

Terror all überall. Langsam aber sicher wird das alles einfach zu viel. Social Media, Updates, Inputs, Widgets und Plugin, ups and downs, hin und hers, Abmahnungen und Aufmahnungen, Hochfahren und Runterladungen. Ips und Schlipps, Hips und dips, uppers und suppers und dazu der Alltagskram, Haushalt stemmen, kochen, backen, Adventszeit, Weihnachten, neues Jahr, alles wieder von vorne. Wo ist diese herrlich beschauliche gute alte Zeit?

Nein, nein, alles ist gut, alles ist in Ordnung, im Radio läuft gerade „Over the rainbow!“, Gedanken kommen, Hawaii, kein dummer Gedanke, gute Idee, ruhiges Plätscherns des Pazifiks in wunderschöner, glasklarer Farbe, Sicht bis ganz unten zum Boden. Ruhe, kein Internet, keine Probleme ein Buch als Print einzustellen, kein Nix, kein Widget, Plidget und wie die Dinger alle heißen, die einem auf die Nerven gehen und die man nicht essen kann. Mir wird das alles zu viel. Auszeit. Time out. Pause. Ich will schreiben, mich hier nicht herumtreiben müssen, Werbung machen müssen, ackern wie eine Bekloppte, ich will nur schreiben, nicht mehr und nicht weniger. Klingt nach Burn out, nein ist es nicht. Das nenne ich separieren, aussortieren was mir wichtig ist und was nicht, was ich haben muss und will und was nicht. Jeden Tag kommen über FB unzählige Informationen über dies und das und was nicht noch alles. Prima! Wunderbar, aber ich brauche das meiste gar nicht, bin froh, dass ich das, was ich am Laptop oder PC machen kann, dann auch wirklich beherrsche. Ich will einen Bereich haben, in dem wir nur Blödsinn machen, schreiben, posten, keine Infos, über nichts, nur Blabbern über Männer, Frauen mit handverlesenen Mitgliedern: Twittergirls und TwitterBoys. Hammergruppe, nix Beruf, nix Wichtiges posten, Relaxposts, nur Entspanntes, nix, das im Hirn gespeichert werden muss, ohne Reiz- und Informationsüberflutung. Ich könnte ganz auf das Internet verzichten, könnte man nun sagen. Das will ich aber nicht, weil es hier zu viele Kontakte gibt, die ich mag, die mir wichtig sind. Ich sortiere gerade um bereinige das was an Infos so bei mir durchläuft. Zuviel Info, die ich gar nicht brauche.

Nein, nein kein Burn out, dazu geht mir das viel zu gut und ich stelle gerade ab, was mir nicht gut tut. Raus damit, weg! Man muss sich nicht weder kasteien lassen noch selbst kasteien, es sei denn man ist masochistisch veranlagt, aber davon bin ich glücklicherweise weit entfernt. Zu Guter letzt, ich brauche Hilfe und Unterstützung dabei mein Rosenspiel, das in deutscher Sprache und das in englischer Sprache bei Amazon dort einzustellen, wo man es einstellen muss, damit eine Printversion daraus wird. Ich habe da riesige Probleme und wollte das jetzt dort gerne hineinbuchsieren, wer weiß, vielleicht gibt es ja nette Menschen, die ein tolles Buch lesen wollen.

Vielleicht kein schlechter Rat vor der beginnenden Adventszeit auszusortieren, mental, real, virtuell, um diese Zeit genießen zu können. Ich freue mich auf die Adventszeit, habe bereits einen Stollen gebacken, gestern Wolfszähne, heute eher nichts, aber diese Woche wohl noch eine oder zwei Sorten Plätzchen, Kokos-Marzipan-Makronen, die waren letztes Jahr der Hammer und eine neue Sorte, mal gucken. Ich muss mich aus allem rausziehen, an mich denken, weil ich mir wichtig bin. Das solltet ihr Euch auch sein. Pausen-Small-Talk, ohne jede Werbung, ohne jede Info einfach so, entspannend, witzig, auch mal ernst, einfach ich, einfach ihr: Laßt es Euch gut gehen!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren