Archiv
Kategorien

Verflixte Meute

Euer Wochenende war gut? Meins war etwas anderes als geplant, aber dennoch ziemlich entspannt. Alles ist gut. Oder nicht? Doch. Zeitumstellung hatten wir, die Hälfte der Menschen fehlt diese eine Stunde, kann ich verstehen, aber ich habe damit keine Probleme mehr. Nicht, dass ich den Zirkus mit dieser Umstellung gut finde, nein, das sicher nicht, aber die Umstellung stört mich einfach nicht mehr. Früher, da habe ich immer gerechnet und dann gedacht, wenn es darum ging schlafen zu gehen, dass es ja erst neun Uhr Winterzeit ist. Das war immer ein Fehler, heute nehme ich das wie es ist.

Abgestumpft? Nö, aber ich finde es gibt sehr viele andere Baustellen, wo man zupacken könnte, da ist dagegen wettern für mich verlorene Energie. Abgebrüht? Nein, es ist jedes Jahr immer der gleiche Quark: Alle regen sich auf, nichts ändert sich, diese Energie könnte man sehr gut an anderen Stellen einsetzen. Na gut. Apropos schlafen, vor einigen Nächten hatte ich geträumt, dass während ich schlief eingebrochen wurde. Alles kein Ding, ist zwar ein Scheißgefühl, wenn man pennt und solche Uschis räumen die Wohnung oder das Haus aus. Ich glaube, dass das der Gipfel der Dreistigkeit ist, zumal wir alle wissen, dass diese Typen bezogen auf Gewalt nicht zimperlich sind. Da wären wir bei meinem Lieblingsthema: Wo ist die Polizei, wenn man sie braucht? Aber das ist ein anderes Thema. Also man liegt da in seinem Bett, schnarcht mehr oder weniger laut vor sich hin, während solche dreisten Typen die Bude ausräumen. Geht’s noch? Wenn ihr das schon macht, dann macht das, wenn die Leute nicht zu Hause sind. Viele Menschen bekommen davon ein Trauma, mit dem sie lange zu tun haben. Auf jeden Fall hatten die Typen ordentlich geräumt, aber richtig sauer wurde ich, in meinem Traum, erst als ich gesehen hatte, dass sie den Kaffeeautomaten auch mitgenommen hatten. Stellt euch vor, ihr seht die Bescherung am Morgen und könnt euch noch nicht mal einen Kaffee ziehen. Das ist mehr als dreist, das ist unverschämt. Zum Glück war das nur ein Traum.

Gehen wir rein in diese Woche, einfach wird sie bei mir nicht werden, aber was ist schon einfach und ich finde es sind die etwas schwereren Aufgaben, die das Leben würzen, diese Herausforderungen, die wir alle gelegentlich erleben und leben müssen, aber die machen uns stärker. So ein Blödsinn, wenn ich das höre. Nein, sie machen uns nicht stärker, sie verletzen uns, machen uns manchmal hilflos und traurig. Aber wir schaffen das immer, kommen aus solchen Tälern wieder heraus. Oder? Klar doch. Montag, ein wundervoller Tag, der gleich schon vorbei ist. Laßt es Euch gut gehen!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren