Archiv
Kategorien

Wenn ich Türkin wäre …

Wenn ich Türkin wäre und hier in Deutschland leben würde, dann wäre ich sicher kritischer mit dem, was die Regierung in Ankara gerade so tut. Immerhin lebte ich hier in Deutschland, ein Land in dem ich mir sicher sein kann, dass es Pressefreiheit gibt, das nix mit Nazis am Hut hat und das sehr genau abwägt was geht und was nicht. Ich lebte hier in Freiheit, während meine Landsleute zu Hause mehr und mehr im Sumpf einer 1-Mann-Diktatur lebten.
Das ist der Punkt, den ich nicht verstehe und das hat nichts mit Stolz zu tun, oder mit Nationalität. Ewig schert sich die türkische Regierung nicht darum wie viele Türken im europäischen Ausland leben, wie es ihnen geht, ob sie wohl leben und all das, was dazu gehört. Plötzlich, als Erdogan in einer einsamen Kammer saß, nach noch mehr Macht greifen will, da merkt er, dass es doch knapp werden könnte eine Mehrheit zusammen zu bekommen und dann kommt ihm die Erleuchtung wir hätten da ja noch rund 5 Millionen Türken in Europa leben, jene mit doppelter Staatsbürgerschaft, andere ohne sie, aber es sind rund fünf Millionen.

Also macht er sich auf, schickt seine Minister voran, um gute Stimmung für eine Abstimmung zu machen, die das Land selbst nicht braucht, die ihm aber in seinem Begehren nach Macht gut anstehen würde. Aber oh weh! So einfach hinnehmen wollen die Menschen in Europa das nicht. Was geht uns Deutsche, Niederländer und welche Europäer auch immer das trifft, Erdogans Ansinnen nach mehr Macht an? Wer sind wir eigentlich, dass wir uns erdreisten zu entscheiden, ob wir diese Art von Propaganda in unserem Land haben wollen. Nazis sind wir alle, auch wenn er das so nicht gesagt hat, gemeint hat er es alle mal. Wir wollen es nicht haben, wenn ausländische, diktatorisch veranlagte Menschen hierzulande für eine Reform Werbung machen, die stark an die Machtübernahme im Dritten Reich erinnert.

 
Warum eigentlich erkennen die türkischen Mitbürger, die in Freiheit leben, die gebildet sind, hier aufgewachsen sind, meinethalben auch zwei Staatsbürgerschaften haben, nicht, wo der Weg der Türkei hingehen soll? Warum ist ihnen nicht klar, dass es in der Türkei keine Pressefreiheit mehr gibt, warum fragen sie nicht wo all die Menschen sind, die nach dem Putschversuch, ich nehme jetzt mal an, dass es wirklich einer gewesen war, was ich persönlich aber nicht glaube, verschwunden sind, die aus ihren Ämtern entfernt wurden, die ins Gefängnis gebracht wurden? Und apropos Pressefreiheit, natürlich wird von der türkischen Presse nicht neutral über die Vorkommnisse geschrieben.

 
Ihr lebt hier in Sicherheit, stellt doch mal die Fragen nach diesen Menschen? Fragt nach der Pressefreiheit nach rund 120 inhaftierten Journalisten. Aber seid vorsichtig dabei, denn das könnte Euch den Rest der Freiheit kosten, könnte Euch wegen staatsfeindlichem Verhalten ins Gefängnis bringen. Nein, macht das nicht, haltet besser Euren Mund, geht nicht auf die Straße, jagt Erdogan nicht zum Teufel. Quatsch! Schickt ihn in die Hölle! Mensch, das ist doch nicht normal, dass so viele Journalisten Lügen erzählen! Ist es nicht vielmehr so, dass Erdogan die Wahrheit fürchten muss? Was hat er für die Türkei gemacht? Ohne die finanziellen Mittel der EU hätte er all das nicht tun können. Was macht er mit Frauen? Er schickt sie ins vorletzte Jahrhundert zurück.

 
Erdogan beschimpft uns als Volk, die Niederländer in gleichem Maß und auch Euch, die ihr mit dem deutschen Pass lebt, dass wir uns wie Nazis verhalten. Was seid ihr in diesem Moment? Seid ihr dann Türken und jubelt ihm zu, oder schämt ich Euch wegen ihm, weil ihr auch einen deutschen Pass habt und genau wisst, dass das nicht der Wahrheit entspricht? Eigentlich ist diese Entscheidung doch sehr einfach: Jubelt ihr ihm zu und denkt, dass er uns meint, dann gebt den deutschen Pass ab und geht zurück in die Türkei. Wir müssen das nicht haben, denn im Ernstfall würdet ihr unsere Demokratie nicht verteidigen, Euch nicht dafür einsetzen, dass wir in Freiheit leben können.

 
Lieber Erdogan, wenn Du eine Organisation zu einer Terroristenorganisation erklärst, dann bedeutet das noch lange nicht, dass es auch wirklich eine ist. Das ist absurd und wenn Du pfeifst bedeutet das noch lange nicht, dass wir auch springen müssen. Wenn du erklärst, dass wir über 4500 Terroristen beherbergen für die ihr uns Akten überstellt habt, dann muss das so nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen. Glaub mir, wir filtern schon jene raus, die wirklich welche sind. Witzig finde ich, dass er sich anstrengen kann, wie er will, er kann Kanzlerin Merkel einfach nicht provozieren. Wobei auch das ist falsch, denn ich glaube, wenn ihr der Kragen platzt, ich möchte das nicht erleben, dann wird wohl Schicht im Schacht sein. Sie ist ihm, wie jede andere Frauen auch, hoch überlegen, aber sie hat schlicht Wichtigeres zu tun, als sich mit derlei sinn- und haltlosen Phrasen zu beschäftigen. Sie steht einfach über ihm und das wurmt ihn gewaltig und man darf gespannt sein, was er sich noch alles einfallen lässt, um sie zu provozieren.
Nun lässt er verschiedene Twitterkonten hacken, Mensch Leute, auch das geht uns am verlängerten Rücken vorbei, denn wir haben so viel Selbstbewusstsein, dass wir wissen, dass weder die Deutschen noch die Holländer Nazis sind und der Rest der Welt weiß das auch! Nur ihr wisst das nicht, ihr nicht, Erdogan nicht und die Türken, die ihm das blind kaufen auch nicht. Hmmm…. Das spricht Bände. Oder etwa nicht?

 
Holland wählt heute und ich wünsche mir, dass dieses blonde Etwas von Möchte-Mann Wilders nicht gewinnt. Für mich ist das kein wirklicher Mann, der sieht irgendwie … ja wie soll ich das beschreiben … er sieht irgendwie wie ein Smoothie aus: Gematscht, gedatscht, keine Ahnung wie alles was soft ist, nur nicht wie ein Mann. Wie ein Schuft bei James Bond, die sahen auch immer so farblos, so eigenartig aus. Ob er ein Mutant ist? Ist er überhaupt ein Mensch oder eher ein Alien?

 
Im Moment ist mir das zu unruhig und auch wenn ich akzeptiere, dass Frau Merkel sehr zurückhaltend ist, um nicht alles noch schlimmer zu machen, finde ich es okay, dass es im Saarland keine türkischen Auftritte geben wird, aber wer will schon im Saarland auftreten? Irgendwie reicht es langsam, was meint ihr: Weiter auftreten lassen und ihre Halbwahrheiten unter das Volk bringen lassen oder Schicht im Schacht und Ende trente für die Frechheiten, die wir uns anhören müssen, ohne jede Chance auf eine gegenteilige Meinung in der türkischen Presse. Langsam aber sicher bin ich für Schicht im Schacht, Ende. Nix Propaganda vom Boden meiner Heimat aus. Bleibt zu Hause.
Was so ein kleiner Mann hetzen und anrichten kann, es scheinen mir immer die kleinen Männer zu sein, die für Unruhe sorgen, wie gut, dass ich keine Türkin bin… Ich wünsche Euch einen ruhigen Tag, warten wir das Ergebnis in Holland ab, schauen was sich da tut oder nicht. Laßt es Euch gut gehen!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren