Archiv
Kategorien

Willkommen 2018

Es ist da. Wir schreiben das Jahr 2018 und sehen unruhigen Zeiten entgegen, zumal D.T. getwittert hat, dass seiner größer ist, als der von Kim Jong Un und, ich fasse das jetzt mit meinen Worten zusammen, er twitterte auch noch, dass seiner funktionieren würde. Woher weiß er das? Nein, ich will das nicht wissen. Möchte an der Stelle sogar mein Kopfkino ausschalten, egal welche Interpretation ich auch zugrunde lege.

Nein, man will wirklich nicht wissen, wer von den beiden Männern, den Größten und Besten hat, aber verdammt noch mal das hört sich an, als ginge es um Spielsachen, oder „mein Haus, mein Auto, mein Schwanz“, aber es geht um Atomwaffen, es geht uns verdammt noch mal etwas an, ob die mit ihren Knöpfen spielen oder nicht, allein die Drohung muss ausreichend sein, um beide Staaten durch die UN zur Vernunft zu rufen. Ich meine da besteht Handlungsbedarf.

 

Ein unruhiges Jahr 2017 ist vor wenigen Tagen zu Ende gegangen und ich fürchte, dass D.T. nun an Tempo zulegen wird, da im Herbst Zwischenwahlen stattfinden werden. Er kann es nicht zulassen, dass er die Mehrheit der Republikaner verspielt. Also wird er mit allem und jedem mit den Säbeln rasseln und Zähne in alle Richtungen zeigen, alle möglichen Handelsverträge kappen und die Unternehmen noch mehr entlasten, wofür der Bürger früher oder später die Zeche bezahlen wird.

 

Sie sondieren wieder. Wer den Finger hebt, auf den anderen zeigt und sagt, der andere sei Schuld, an was auch immer, bedenke, dass einige Finger seiner eigenen Hand auf sich selbst zeigen. Ich finde diese Schuldzuweisungen immer abartig. Um das mal deutlich zu sagen: Wenn die SPD nicht dem Irrglauben unterlegen gewesen wäre, dass sie in der Opposition, die Stimmen der Mehrheit missachtend, wieder stabiler werden kann, dann hätten wir diese ganze Misere nicht. Ja, gut, ich kann es ein wenig verstehen, aber nicht mit dieser Argumentation. Hätten sie gesagt: „Sorry, Leute, aber wir brauchen Regeneration, weil es anstrengend ist unter/mit der CDU zu regieren.“, dann hätte man das nachvollziehen können. Aber so haben sie Merkel zur großen Wahlverliererin erklärt, aber na ja sie hat nicht gekniffen, das ist der Punkt. Mir gefällt Einiges nicht an Schulz, das auch nicht, diese permanenten Angriffe auf die Kanzlerin, auch für Entscheidungen, die eine mitregierende SPD mitgetragen hat. Aber gut, das ist Schnee von gestern und ich gehe davon aus, dass wir Neuwahlen haben werden.

 

Wenn wir Neuwahlen haben werden, ich gehe davon aus, dass die Stimmenverteilung dann ähnlich aussehen wird, was dann? Geht dann das ganze Theater von vorne los? Erneuerung ohne Merkel, wie die FDP fordert? Werden das die anderen auch fordern? Können sie das, wenn sie nicht so viele Stimmen haben werden wie die CDU? Können sie sich in die Personalentscheidung einer Partei einmischen? Jamaika oder GroKo? Das gesamte Gedöns schadet uns heute schon. Die große, die starke BRD schafft es nicht, eine Regierung zusammenzubasteln. Eine Minderheitsregierung ist nicht das Gelbe vom Ei. Jedes Mal um Stimmen buhlen, jedes Mal damit Zeit vergeuden zu müssen.

 

Da gibt es gerade ein Thema, das wie ich meine zeigt, wie blöd die Leute manchmal sind. Da wird ein junges Mädchen von einem vermeintlich 15jährigen unbegleiteten Flüchtling aus Afghanistan. Wenn ich mir die Bilder anschaue, dann muss ich sagen, der ist nie und nimmer 15 Jahre alt. Der ist erheblich älter. So. Es ist verdammt noch mal ein Unterschied, ob ein Minderjähriger als Flüchtling hierher kommt, oder ein Erwachsener. Warum in Gottes Namen kann man die generelle Erfassung über Röntgenaufnahmen erstellen, um das Alter annähernd schätzen zu lassen und das ziemlich genau. Warum muss man sich so vehement dagegen stellen?

 

Das kostet, ja, aber es nicht zu tun auch und wer weiß, vielleicht outet sich der eine oder andere freiwillig. Die Linken lehnen das generell ab, aber meckern laut, wenn es zu Straftaten kommt, dann sind sie die Ersten, die vor der Kamera stehen und laut lamentieren. Die SPD will das so generell auch nicht. Warum beschließen sie das nicht, die Umsetzung in sich braucht ohnehin Zeit. Die Umsetzung ist auch eine Frage der Kapazität bei den Röntgeninstituten, aber wo ein Wille ist, da geht das auch. Ich kann eine Ablehnung dieser Art der Auffindung von Menschen, die sich unser Vertrauen durch falsche Angaben erschlichen haben nicht nachvollziehen. Das ist nur eine von vielen Möglichkeiten, jene aufzufinden, die uns vorführen.

 

Erschreckend viele Familientragödien haben sich während der vergangenen Wochen abgespielt. Redet man nicht mehr miteinander? Oder hasst man zu sehr, oder hat man Angst voreinander. Ich kann nicht verstehen, dass Männer ihre Ex umbringen wollen, Mensch Leute, habt ihr noch alle Latten am Zaun? Kindern Mütter oder Väter zu nehmen, nur weil ihr nicht raffen wollt, dass eine Liebe gegangen ist. Schlechte Verlierer würde ich mal sagen. Ich verstehe es nicht, werde es wohl niemals verstehen.

 

Weihnachten war auch gewesen. Ein besinnliches Fest, eigentlich ein Fest, das für mich sehr traditionell behaftet ist. Es ist das erste Mal in meinem Leben, dass sich diese festliche, weihnachtliche Stimmung einfach nicht einstellen wollte. Natürlich hatte das Gründe, viele verschiedene. Aber wie das so ist, nach Weihnachten ist vor Weihnachten und sofern die beiden Männer oben nicht wirklich ausprobieren, wer wirklich den Besseren hat, sollte es auch in diesem Jahr wieder Weihnachten werden.

 

Ich hoffe irgendwie, dass wir aus dem ganzen Schlamassel rauskommen. Dass sich die Männer beruhigen, die Politiker zu Potte kommen und dass sich auch sonst alles zum Guten wendet. Ich wünsche Euch ein gutes Jahr, ein erfolgreiches Jahr, ein Jahr, das für Euch am Ende der Hammer, in positivem Sinn schlechthin, sein wird. Auf jeden Fall aber haltet öfter mal inne, entschleunigt ab und an mal und: Laßt es Euch gut gehen!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren