Archiv
Kategorien

ZDF, Wetten dass …? und eingeladene Gäste

Ich habe „Wetten dass …?“ vergangenen Samstag nicht gesehen, weil ich nicht zu Hause gewesen bin, ich hatte etwas viel Wichtigeres vor, wie aus meinem Artikel von gestern zu lesen ist. Dennoch kann ich es nicht lassen doch noch meinen Senf dazu zu geben, nicht zur Sendung, aber zu dem, was ich gelesen habe, was auf Bildern gesehen habe, zu den Kommentaren und Meinungen. So manch einer, der dort auf der Couch saß sollte sich schämen, ein Vorbild abgegeben zu haben, wie es schlechter kaum sein kann. Wer sich nur deswegen einladen lässt, um hinterher über dieses Format abzulassen, der gehört in die unterste Schublade der Fairneß, weil es das Gefühl gibt, als wäre Markus Lanz zum Abschuss freigegeben. Sorry, Leute, aber was würdet ihr sagen, wenn Eure Arbeiten, Eure Filme, Eure Musik ebenso behandelt und anschließend auch noch kommentiert werden würden: Es hat mich gelangweilt, also habe ich getwittert. Das ist unhöflich und gehört sich einfach nicht.

Ich war immer der Meinung, dass Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, Prominente eine gewisse Vorbildfunktion haben, vor allem denn, wenn ihr Namen mit Leistung und Qualität eines Berufsstandes verbunden werden kann. Das kann man zumindest im Fall des Armin Rohde sagen. Das scheint mir Vergangenheit zu sein. Ich muss mich aber mächtig geirrt haben, dass diese Qualität auch eine gewisse Achtung dem Publikum gegenüber, die letztendlich dafür Garanten sind, dass sich all die Arbeit und Mühe in klingende Münze umsetzen lässt. Wenn man nun in eine Sendung eingeladen wird, die für das Publikum gemacht ist, das letztendlich auch bezahlt, und genau dieses Publikum derart verarscht und missachtet indem man sich hinsetzt und glaubt twittern zu müssen, der gehört für mich in die Kategorie der „persona non grata“ für solche Sendungen, Talkshows und auch künftige Film- und Fernsehprojekte finanziert von diese, Fernsehsender und ich kann dann nur hoffen, dass sich alle anderen, zumindest öffentlich-rechtlichen Sender anschließen. Es ist mein Geld, es ist mein Beitrag und der sollte entscheidend sein.  Genau der, denn auch von einem Herrn Rhode, oder von einem Herrn, wie hieß der noch mal, Elyas M’Barek, wer ist das überhaupt, möchte ich mich als Zuschauer nicht verarschen lassen und schon gar nicht dahin gehend missbrauchen lassen, gegen Markus Lanz eine Hetzkampagne zu starten. Tom Hanks hat das mit seinem unseligen Kommentar begonnen, aber beide Herrn sind nicht im Ansatz Tom Hanks und obendrein muss man wissen, dass im amerikanischen Fernsehen es keine Show in einem ähnlichen Format gibt, wo die Stars so lange präsent sind. Ich nahm bislang an, dass die Menschen, die der Einladung des ZDF folgen und wofür sie wahrscheinlich auch noch eine Menge Geld bekommen, das auch für den Zuschauer tun, nun ich habe mich geirrt, die Zuschauer, so scheint es, gehen diesen beiden Herrn am Arsch vorbei. Danke, das lässt tief blicken.   

Ich finde es schon abartig, wenn junge Menschen sich in einem Restaurant oder Café oder wo auch immer gegenüber sitzen und jeder sich mit seinem Handy, Smartphone oder wie auch immer man das nennen möchte, beschäftigen und dann kommen die und machen das vor und vor allem brüsten sie sich damit, dass sie sagen, die sollen froh sein, dass man sich dahin setzt, interpretiert bedeutet das, die sollen froh sein, wenn man kommt. Als ZDF würde ich den beiden ein nettes Schreiben schicken und mich dafür bedanken und dass man in Zukunft auf ihre Anwesenheit verzichten wird. Dann, noch so als kleine Rache, die Filme ohne jede Garantie auf Ausstrahlung kaufen und einmotten, aber nicht ausstrahlen, weil sie dem Sender zu, na ja sagen wir mal so, man ist froh sie im Keller zu haben, aber ausstrahlen? Nicht wirklich und wenn, dann zu nachschlafender Zeit, wo kein Mensch sie sich anschaut und man sie, wegen mangelndem Zuschauerinteresse dann letztendlich ganz einmottet.  Ich gehe davon aus, dass die beiden Herren das genauso geplant hatten, denn sonst hätten sie ihre Handys in der Garderobe gelassen. Oder seid ihr anderer Meinung. Erstaunlicherweise ist das Konzept der Sendung nun wieder wie zu Gottschalks Zeiten, ergo muss sich dieses irre Verhalten gegen den Zuschauer, den Sender und Markus Lanz richten. Müssen wir das haben? Nein, müssen wir nicht. Zugegeben, ich wollte mir den Film „Fack yu Göthe“ anschauen, davon nehme ich nun Abstand, das ist einmal einen kostenlosen Mittelfinger zeigen und ich kann nur jedem empfehlen, dies auch zu tun, da Herr Elys M’Barek deutlich gezeigt hat, was er von seinem Publikum hält, kann das Publikum dies auch tun. Abgesehen davon haben beide tolle Vorbilder abgegeben. Gratulation dazu!

Nun zu den Kritiken, die alle für, um und wegen Markus Lanz abgelassen haben. Er kann eine solche Sendung stemmen, aber er stemmt sie anders als Thomas Gottschalk, der inzwischen als alternder Moderator kaum noch gefragt ist. Man kann und darf niemanden an Thomas Gottschalk messen. Möglich, dass dieses Format seinem Ende zugeht, das ist keine Frage und das sollte überlegt werden, aber das an Herrn Lanz auszulassen, das finde ich abartig und daneben. Nein, nur um das zum Ausdruck zu bringen, ich bin nicht die absolute „Fanin“ von Herrn Lanz, zumal seine Produktion ein wenig Feingefühl in einer mich betreffenden Situation hat missen lassen. Aber deswegen kann ich nicht über ihn herfallen und wenn sich je die Gelegenheit ergäbe, dann würde ich das unter vier Augen mit ihm regeln und es nicht dazu nutzen um ihn nieder zu machen.  Da hat einer zur Jagd geblasen, schätze mal, dass dieser, oder vielleicht auch diese, sich in seiner Ehre angegriffen und verletzt gefühlt hat, weil er oder sie nicht eingeladen war/wurde zu „Wetten dass …?“ oder zu seiner Talkshow. Was mich stört ist, dass nun alle anderen, weil es gerade schick ist, dem oder der hinterher rennen. Wenn das Format nicht mehr möglich ist, dann sollte man es eventuell in der Tat im nächsten Herbst nicht mehr anlaufen lassen. Andere Sendungen, wie Dalli Dalli, Wünsch Dir was und wie sie alle heißen, hat man schließlich auch aus dem Programm genommen und das war und ist gut so. Leider reitet man im Moment wohl auf der Nostalgiewelle und holt die eine oder andere zurück. Ich muss es mir ja nicht anschauen und wem es gefällt bitte sehr, deswegen haben wir die Vielfalt, da habe ich die Wahl.

Diese Wahl, die Einladung zu Wetten dass..? anzunehmen oder nicht, hatten die beiden Herrn auch, es wäre deutlich besser gewese, wären sie dort geblieben, wo der Pfeffer wächst!

So ihr Lieben, nun ist genug, ich wünsche Euch allen einen tollen Tag, das Wetter scheint nicht ganz so übel, also mindestens in der Mittagspause raus, eine Curry reinpfeifen, einen kurzen Spaziergang danach und dann geht die Arbeit viel besser von der Hand: Laßt es Euch gut gehen!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren