Archiv
Kategorien

Nieselregen und Koalitionen

Ist das eckelig da draußen, das sieht nach Herbst aus. Also werde ich heute mal richtig ranklotzen, nachdem ich seit Tagen schon dauerunterwegs war. Doch im Ernst, da ist eine Menge lieben geblieben, da muss eine Menge aufgeholt werden. Wie macht ihr das eigentlich? Stapelt ihr dann in der Hoffnung, dass sich das Unterste erledigt hat, bis ihr dorthin kommt?

Es ist manchmal so, dass sich wirklich das eine oder andere von ganz alleine regelt und man den Vorgang dann einfach nur noch ablegen kann. Nicht schlecht, oder? Leider geht das  nicht immer, oder ehr selten. Das sind die Momente, da ich mir Heinzelmännchen wünsche. Die aber gibt es nur im Märchen und mal ehrlich ist das Leben ein Märchen? Nicht wirklich. Es hat auch keine Ähnlichkeit mit einem Wunschkonzert, also muss man seinen Kram alleine machen. Ärmel hochkrempeln und was tun fürs Bruttosozialprodukt. Apropos habt ihr gestern die Nachwahlsendungen verfolgen können? Bevor ich gestern losging, habe ich mir die reingezogen. Wow! Bei der FDP stehen veränderte Personalien an, bei den Grünen auch, von der AfD habe ich gar nix gesehen, die SPD schien mir sehr gelassen, sehr ruhig, allerdings waren die meisten, die interviewt wurde sich gegen eine große Koalition ausgedrückt. Gabriel ist bei der Pressekonferenz ein wenig entgleist, als er behauptet hat, dass die CDU nun die FDP vernichtet habe. Hmm… die haben alle an dem Stuhl der angeschlagenen FDP gesägt, oder sehe ich das falsch. Wir alle wissen, dass die FDP ihre Linie liberal zu sein irgendwann aufgegeben hat und das was sie versprochen hat nicht halten konnte Weniger wäre vielleicht mehr gewesen. Vielleicht kann mich jemand eines Besseren belehren und aufzeigen, dass die CDU ihren Partner „vernichtet“ hat, was im Grunde idiotisch gewesen wäre, da sie nun keinen Partner für die Regierungsbildung hat. Diesen Satz hätte sich Gabriel schenken sollen, weil ansonsten das, was er gesagt hat, was ich gehört habe solange bis ich gehen musste, ganz vernünftig klang und nachvollziehbar war. Die CDU klang wie die SPD vernünftig. Nun frage ich mich was hat der Bürger gewählt? Da die FDP raus ist, was wollen wir? Wir wollen eine Regierung haben, die unser Land weiter durch die Eurokrise schippert und im gesamten Europa Ruhe in den Topf bringt, so, dass es auch dort weiter gehen wird. Vorwärts, nicht rückwärts. So weit voran, dass es für unsere Kinder und Kindeskinder in Deutschland und Europa eine Perspektive gibt. Ich glaube, dass es für die kommende Legislaturperiode die große Koalition geben sollte. Die SPD war zu sehr auf den Kurs der Grünen eingeschwenkt, das zu korrigieren wäre nun die Gelegenheit und zwar ohne das Gesicht zu verlieren. Den Spitzensteuersatz jetzt anzuheben, ich weiß nicht, ob das wirklich Sinn machen würde, das war auch einer der Gründe weshalb die Grünen derart verloren haben. Du kannst nicht permanent damit drohen Steuern anzuheben, hier und dort Steuern aufzulegen, wir bezahlen genug, auf alles und jeden. Die Maut, ein beliebtes Thema dieser Tage. Ich sage es Euch sie wird kommen, die Maut, wir werden sie mit unseren KfZ-Steuern bezahlen, sie werden Teil davon sein und damit geht das auch im europäischen Konsens durch. Das hat die CSU längst schon im Fokus und bei einer Diskussionsrunde vor den Wahlen hat das so auch mal jemand von da, gleich nach der CSU-Wahl so gesagt. So ginge das ohne Mehrbelastung für den deutschen Autofahrer und unter der Erfüllung der europäischen Auflagen diesbezüglich. Egal, ich finde, dass dies die geringsten Sorgen sind, die wir alle im Moment haben. Sollen sie sich mit den richtigen Sorgen und Problemen beschäftigen, das wäre besser. Also sprach Zarathustra, ran an die Buletten, Ärmel hoch und ran an die Arbeit, drückt Euch nicht davor und liebe SPD, ihr wisst doch wie es geht mit der CDU der Frau Merkel zu koalieren, ihr habt jede Chance es dieses Mal besser zu machen. Zeigt was ihr könnt. Feige seid ihr doch nicht, oder?

Nein, keine falschen Schlüsse ziehen, ich habe nur keine Lust mehr jeden Tag zu hören wer wohl mit wem und warum oder doch nicht und jeder poplige Gewählte aus keine Ahnung welchem Kaff gibt seine Meinung preis. Nein, es reicht, macht Eure Verhandlungen und teilt uns das Ergebnis mit und die liebe Presse sollte langsam auch mal wieder zur normalen Tagesordnung übergehen. Wir werden das noch alles früh genug erfahren. In diesem Sinn, der Regen soll am Nachmittag durch sein, wenn nicht auch nicht schlimm, ich habe eh zu arbeiten. Mittagspause heute draußen? Wenn man das nicht unbedingt tun muss, kann man es auch sein lassen, das ist ein fieser Nieselregen, der durch und durch geht. Dennoch: Laßt es Euch gut gehen!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentieren